a Amateurligen

Naturns und Spieler-Co-Trainer Francesco Mairhofer (rechts) haben schon gegen Parma getestet. © Parma Calcio

Die Startschüsse sind gefallen

Mit Wochenbeginn ist bei den meisten Südtiroler Oberligisten der Startschuss für die neue Saison gefallen. Das Training hat begonnen, doch einige Klubs haben ihre Kader noch nicht komplett beisammen.

In Naturns hat das Aufbautraining für die anstehende Oberliga-Saison am Montag begonnen. Bereits einen Tag später standen die Untervinschger in Prad gegen Parma auf dem Platz – und schlugen sich in den 45 Minuten beachtlich (1:3-Niederlage). Komplett ist die Mannschaft allerdings noch nicht. Es fehlt ein Innenverteidiger. Gegen den Serie-A-Ligisten half Co-Trainer Francesco Mairhofer (er war im Vorjahr als Spieler bei Kastelbell) im Abwehrzentrum. Dauerlösung dürfte er keine sein, als Alternative zwischendurch ist er aber durchaus denkbar.

Lana sucht noch einen Keeper

Auch der zweite Parma-Testspiel-Gegner sucht noch Spieler. Aufsteiger Lana möchte noch einen Torhüter verpflichten. Gegen den Serie-A-Klub stand Matthias Santer im Tor und machte seine Sache sehr gut. Möglich, dass er auch in der Oberliga die Nummer 1 sein wird – doch auch ein junger Keeper, der in die Jugendregel passt, soll seine Chance erhalten. Derweil haben die Burggräfler Paolo Basile (Jahrgang 2000 und mit einer Vergangenheit im FCS-Jugendbereich) von Olimpia Meran geholt.

Auch Eppan hat unter der Leitung von Spielertrainer Christian Avancini mit dem Training begonnen. Am Dienstag bat er eine rundumerneuerte Mannschaft in Rungg auf den Platz. In Tramin lässt man sich hingegen noch Zeit. Dort beginnt das Aufbautraining unter dem bestätigten Trainer Hugo Pomella am 23. Juli – genauso wie St. Pauls.

Eine Video-Vorschau auf die aktuelle Lage der Südtiroler Oberligisten gibt es hier.

Autor: cst

Empfehlungen

© 2020 Sportnews - IT00853870210