a Amateurligen

Bitter: Peter Gostner erzielte einen Doppelpack, doch der Sieg der Bozner änderte nichts mehr. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

Die Würfel sind gefallen: Bozner FC steigt ab

Auch ein starker Auftritt am letzten Spieltag konnte den Bozner FC nicht mehr retten. Die Talferstädter steigen, genauso wie Benacense, in die Landesliga ab. Naturns und Obermais haben sich mit Glück gerettet.

Glück deshalb, weil beide Mannschaften ihre Spiele nicht gewannen. Während die Untervinschger in Storo zumindest einen Punkt holten, verlor Obermais daheim gegen Comano. Doch weil St. Martin gegen Benacense gewann, brauchte es nicht mehr.

Bozner FC schlägt Brixen und steigt ab


Einen bitteren Nachmittag erlebte der Bozner FC. Die Talferstädter taten alles, was nötig war und gewannen daheim gegen Brixen mit 3:0. Für die Tore waren die Jungspunde Peter Gostner (1999/zwei Treffer) und Andrea Orsolin (1998) verantwortlich. Doch auch der Sieg der Ianeselli-Truppe brachte nichts mehr. Weil Naturns dank einem Martin-Gander-Treffer gegen Calciochiese einen Punkt holte, muss der Bozner FC in die Landesliga. Trotzdem: Der Vorjahreszweite ist nicht am letzten Spieltag abgestiegen. Vor allem die Hinrunde, mit nur 8 Punkten, war unterirdisch.

St. Martin schickt Benacense in die Landesliga


Neben Ahrntal (sie waren schon vor dem letzen Spieltag fix abgestiegen), dem Bozner FC steigt auch Benacense ab. Die Gardaseekicker gingen gegen St. Martin zwar mit 1:0 in Führung, doch am Ende gewannen die Passeirer mit 3:2. Daniel Lanthaler, Tobias Hillebrand mit einem Elfmeter und der junge Lion Pichler waren erfolgreich - und halfen damit auch Naturns und Obermais.

Vor allem der Meraner Stadtviertelclub hatte Glück. Denn sie haben ihre Aufgaben gegen Comano nicht gemacht. Stattdessen verlor Obermais mit 0:2 und verhalf Comano damit zum vierten Platz. Doch am Ende wird es den Blau-Weißen egal sein, denn die Hauptsache ist der Klassenerhalt.

St. Pauls spielt Aufstiegs-Play-offs


Neben den drei Absteigern werden auch Virtus Bozen und St. Georgen nächstes Jahr nicht mehr in der Oberliga spielen. Die Bozner steigen als Meister in die Serie D auf, St. Georgen als Pokalsieger. Damit wird der Oberliga-Dritte, St. Pauls, die Aufstiegs-Play-offs spielen.

Oberliga: 30. Spieltag


Ahrntal – Tramin 0:1
Tore: 0:1 Dalpiaz (49.)

Calciochiese – Naturns 1:1
Tore: 0:1 Gander (29.), 1:1 Sardisco (40.),

Comano – Obermais 2:0
Tore: 2:0 Giovannini (11.), 2:0 Rocca (90.)

St. Pauls – St. Georgen 0:1
Tore: 0:1 Matthias Bacher (90.)

Anaune – Virtus Bozen 0:1
Tore: 0:1 Elis Kaptina (11.)

Arco – Lavis 1:1
Tore: 1:0 Tamoni (16.), 1:1 Savoi (52.)

Benacense – St. Martin 2:3
Tore: 1:0 Merighi (8.), 1:1 Daniel Lanthaler (28.), 1:2 Elfmeter Hillebrand (79.), 1:3 Pichler (86.), 2:3 Poli (90.)

Bozner FC – Brixen 3:0
Tore: 1:0 Orsolin (17.), 2:0 Gostner (23.), 3:0 Gostner (60.)

Die Tabelle der Oberligasaison 2017/18


Pos.VereinPunkte
1.Virtus Bozen (Meister)78
2.St. Georgen (Vizemeister)63
3.St. Pauls (Aufstiegs-Play-offs)51
4.Comano47
5.Calciochiese45
6.Arco43
7.Brixen43
8.Lavis41
9.Tramin40
10.Anaune37
11.St. Martin in Passeier36
12.Obermais31
13.Naturns30
14.Bozner FC (Absteiger)29
15.Benacense (Absteiger)28
16.Ahrntal (Absteiger)24

Autor: cst

Empfehlungen

© 2020 Sportnews - IT00853870210