a Fussball

Rocco Costantino (links) hatte mit einem Querlattentreffer Pech.

Torloses Remis für den FCS in Teramo - Querlattentreffer für Costantino

Mit einem Unentschieden musste sich der FC Südtirol in Teramo zufrieden geben. Damit ist der FCS seit vier Spieltagen ungeschlagen und auch ohne Gegentreffer. Pech hatte Costantino, der nur die Querlatte traf.

Seit vier Spieltagen hat der FCS nicht mehr verloren. In diesem Zeitraum holten Fink & Co. zwei Siege und zwei Unentschieden. Gegentreffer kassierten sie in den letzten vier Spieltagen keinen.

Auf dem Kunstrasenplatz im Bonolis-Stadion waren Tormöglichkeiten in der ersten Halbzeit Mangelware. Der FCS spielte zwar nach vorne, Teramo stand hinten sicher und dicht gestaffelt. Erst in der 44. Minute konnte die erste Tormöglichkeit verzeichnet werden. FCS-Kapitän Hannes Fink kam nach einem Getümmel im Strafraum an den Ball, knallte das Leder aber knapp am linken Pfosten vorbei.


Beide Mannschaften unverändert in die zweite Halbzeit


Die zweite Halbzeit plätscherte in den Anfangsminuten dahin, ehe Rocco Costantino im Mittelpunkt stand. Michael Cia eroberte an der Mittellinie den Ball und spielte rechts zu Gyasi. Dieser flankte in die Mitte, wo Rocco Costantino das Leder an die Querlatte haute.

In der 64. Minute brachte sich der FCS selbst in Bedrängnis. Nach einem Missverständnis zwischen Erlic und Torhüter Offredi, köpfte der Verteidiger das Leder an Offredi vorbei. Der FCS-Torhüter reagierte aber schnell und konnte schlimmeres verhindern.

Acht Minuten später startete der FCS einen Konter. Smith schickte auf der rechten Außenbahn Gyasi auf die Reise. Im Strafraum angelangt, landete sein Abschluss aus spitzem Winkel im Außennetz. Besser wäre wohl ein Zuspiel auf den besser postierten Broh gewesen.

In den letzten zehn Minuten schickte Trainer Zanetti einen dritten Stürmer auf das Feld, aber auch das änderte nichts mehr. Die letzte Möglichkeit im Spiel hatten die Hausherren, doch ein Kopfball von Foggia nach einer Flanke von Ventola ging knapp am FCS-Tor vorbei.


Zahlen und Fakten zum Spiel:

Teramo - FC Südtirol 0:0
Teramo (3-5-2): Calore, Altobelli, Speranza, Caidi, Sales, De Grazia (ab 77. Graziano), Ilari, Amadio (ab 77. Faggioli), Ventola, Barbuti (ab 57. Foggia), Tulli (ab 57. Bacio Terracino)
FC Südtirol (3-5-2): Offredi, Erlic, Sgarbi, Vinetot, Tai, Cia (ab 68. Broh), Berardocco (79. Gatto), Fink (ab 68. Smith), Frascatore, Costantino, Gyasi (ab 90.+1 Zanchi)
Schiedsrichter: Pashuku (Albano Laziale)

Die Ergebnisse vom Wochenende:
Freitag:
Reggiana - Fano 1:0

Sonntag:
Renate - Gubbio 2:1
Vicenza - Sambenedettese 2:1
Teramo - FC Südtirol 0:0
Mestre - Bassano 1:0
Fermana - Albinoleffe 0:3
Feralpisalò - Padova 2:2
Pordenone - Triestina 2:4
Santarcangelo - Modena ausgefallen



Die Tabelle:
1. Renate 24 Punkte/11 Spiele
2. Padova 23/11
3. Albinoleffe 21/12
4. Pordenone 21/11
5. Sambenedettese 20/11
6. Mestre 20/12
7. Vicenza 18/11
8. Bassano 18/12
9. Triestina 17/11
10. Feralpisalò 17/11
11. FC Südtirol 16/12
12. Fermana 14/12
13. Teramo 13/11
14. Reggiana 12/11
15. Gubbio 11/11
16. Ravenna 10/11
17. Santarcangelo 6/11
18. Fano 5/10
19. Modena 0/9



Autor: sportnews