a Fußball

Den Feuerwehrmännern bot sich ein grauenhaftes Bild.

Tote und Verletzte: Trainingszentrum von Flamengo in Brand

Eine Brand-Katastrophe erschüttert die Fußballwelt: Am Trainingsgelände des brasilianischen Traditionsklubs ist am Freitagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Es gibt viele Tote und Verletzte, darunter wohl auch mehrere Kinder.

Um 5.17 Uhr morgens wurde die Feuerwehr nach Vargem Grande am östlichen Stadtrand Rio de Janeiros gerufen. Dort bot sich den Einsatzkräften ein Bild des Grauens: Das Trainingszentrum „George Hela“, im Volksmund „Ninho de Urubu“ genannt, stand lichterloh in Flammen. Zehn Personen verloren ihr Leben, drei weitere wurden teils schwer verletzt. Bei den Verstorbenen soll es sich um sechs Nachwuchsspieler im Alter zwischen 14 und 17 Jahren und vier Vereinsmitarbeitern handeln. Die Brandursache ist zum aktuellen Zeitpunkt noch voll unklar.

Flamengo ist mehrfacher brasilianischer Meister und einer der traditionsreichsten und beliebtesten Fußballklubs des Landes. Die Vereinsführung hat die Trainingsanlage „George Helal“ erst 2014 errichtet und im vergangenen Jahr nochmals umgebaut. Auf 5.000 Quadratmetern sind mehrere Fußballfelder, Hallen, Schwimmbäder und Beherbergungsstätten untergebracht. Hier trainieren die Nachwuchsfußballer und Erstligaprofis in zwei getrennten Bereichen. Die Anlage gilt in Brasilien als Vorzeigemodell.

https://www.youtube.com/watch?v=vA9jyPYVAmc



Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210