a Fußball

Christopher Nkunku wechselt von Paris nach Leipzig. © APA/afp / FRANCK FIFE

Transfersplitter | Leipzig, Atletico, Roma und Parma rüsten auf

Im internationalen Fußballgeschehen geht die Transferphase in die heiße Zeit. Neben den Transfers von Matthijs de Ligt (zu Juventus) und Kieran Trippier (zu Atletico) hat sich in den letzten Stunden auch sonst einiges getan.

Atletico Madrid schnappt sich – nach Rechtsverteidiger Trippier – mit Mario Hermoso einen weiteren Abwehrmann. Der Innenverteidiger kommt für 25 Millionen Euro vom Ligakonkurrenten Espanyol Barcelona.

RB Leipzig machte die Verpflichtung von Christopher Nkunku perfekt. Der 21-jährige Mittelfeldspieler spielte für PSG und wechselt für eine Ablösesumme von 13 Mio. Euro zum Tabellendritten der abgelaufenen Bundesliga-Saison. Auch Evertons Flügelstürmer Ademola Lookmann , der bereits in der Saison 2017/18 ein halbes Jahr an Leipzig ausgeliehen war, soll in den nächsten Tagen zum Team von Julian Nagelsmann stoßen. Der 21-Jährige soll Leipzig rund 25 Millionen Euro wert sein.

In der Serie A vermeldete Parma die Neuzugänge 11, 12 und 13 als perfekt. Andreas Cornelius und Dejan Kulusevski kommen von Ligakonkurrent Atalanta, während Yann Karamoh von Inter zu Parma wechselt. Alle drei Spieler werden auf Leihbasis verpflichtet. Für Karamoh und Cornelius besteht im Anschluss an die Leihe eine Kaufpflicht , die sich auf 13 bzw. 7 Mio. Euro bezieht. Mit Innenverteidiger Andrew Gravillon hat Inter einen weiteren Spieler innerhalb der Serie A (zu Sassuolo) verliehen. Im Anschluss an die Leihe besitzt Sassuolo dann eine Kaufoption für den 21-Jährigen, die bei 9 Mio. Euro liegen soll.

Die Roma hat auf den Abgang von Kontantinos Manolas zu Napoli reagiert und Gianluca Mancini von Atalanta für die Innenverteidigung verpflichtet. Für den 23-Jährigen ist eine Leihgebühr von 2 Mio. Euro fällig, wobei im Anschluss eine Kaufpflicht über 13 Mio. Euro besteht, die sich durch Bonuszahlungen um weitere 8 Mio. Euro erhöhen kann. Auch Fiorentina-Mittelfeldspieler Jordan Veretout soll in den nächsten Tagen bei der Roma vorgestellt werden. Für den Franzosen sind ca. 17 Mio. Euro fällig.

Neben Trippier haben auch weitere Spieler England verlassen. Stürmer Salomon Rondon , der letzte Saison an Newcastle ausgeliehen war, wechselt für 18 Mio. Euro von West Brom nach China. Dort trifft er bei Dalian Yifang auf seinen Ex-Trainer Rafael Benitez. Philippe Sandler von Manchester City wechselt auf Leihbasis zu Anderlecht und könnte dort mit Ex-Teamkollege Vincent Kompany, der Spielertrainer ist, die Innenverteidigung bilden. Jean Michael Seri verlässt dagegen Fulham und schließt sich Galatasaray Istanbul auf Leihbasis an.

Premier-League-Aufsteiger Aston Villa machte die Verpflichtung von Björn Engels perfekt. Der Belgier wechselt für 8 Mio. Euro von Stade Reims nach England. Damit hat Villa in diesem Transferfenster bereits über 100 Mio. Euro ausgegeben.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210