Alle Mannschaften nach dem Einzug ins „Ubald Comper“-Stadion von Milland.

VIDEO | Der Mini-Weltmeister in Milland kommt aus Argentinien

32 Mannschaften aus Nah und Fern, nahmen an der 6. Ausgabe des internationalen U10-Turniers im „Ubald Comper“-Stadion des ASV Milland teil. Gespielt wurde nach dem WM-Modus, wie er während der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland angewandt wird.

Im Gegensatz zur letztmaligen Ausgabe 2016, als eine Europameisterschaft durchgeführt wurde, hatten die Organisatoren diesmal Kaiserwetter. Perfekt organisiert nahmen Mannschaften aus Südtirol, aus dem Trentino, aus Deutschland, aus Slowenien und aus Tschechien an dieser 6. Ausgabe des internationalen U10-Turniers teil.

Argentinien ist Weltmeister


Weltmeister wurde Argentinien, das durch NK Bled aus Slowenien vertreten war. Bled ist zudem auch Partnerstadt von Brixen. Das packende torlose Finale gegen Ägypten (Ritten Sport) wurde erst in einem nervenaufreibenden Siebenmeterschießen zu Gunsten von Bled entschieden. Das Spiel um Platz drei entschied England (Condinese) mit 3:1 gegen Kolumbien (Aldein-Petersberg).
Torschützenkönig mit acht Treffern wurde Daniel Panelatti vom Turnierdritten Condinese.

Hannes Fink als Stargast


Am Samstag ließ es sich FC Südtirol-Kapitän Hannes Fink nicht nehmen das Turnier zu besuchen. Dabei musste er zahlreiche Autogramme schreiben, die er meist direkt auf die Spielertrikots schrieb.

Autor: chm

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210