a Fußball

Roberto Zanin und Franco Murano (rechts)

Virtus Bozen & Franco Murano: Die Zeichen stehen auf Abschied

Der Fußballfunktionär wird ab der kommenden Saison aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr der sportliche Leiter von Virtus Bozen sein.

Murano, der jahrelang die Geschicke bei Bozen 96 geleitet hat und heuer als Sportchef von Virtus Bozen tätig war, wird letzteres Amt nicht mehr ausüben. Zwar steht die offizielle Bestätigung beider Parteien noch aus, wie durchgesickert ist, soll die Trennung aber schon beschlossene Sache sein.

Virtus Bozen will nach dem Abstieg aus der Serie D ein neues Kapitel aufschlagen, weshalb Muranos Rolle wohl Fausto Grandi übernehmen wird. Dieser war jahrelang als Verantwortlicher des FC-Südtirol-Jugendsektors tätig.




Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210