a Fußball

Am 24. September werden die Auszeichnungen verliehen. © Alexander Hassenstein - FIFA

Weltfußballerwahl: Das sind die 10 Kandidaten

Wie in jedem Jahr vergibt der Weltverband auch in diesem Jahr wieder die begehrten Trophäen in den Disziplinen: Bester Spieler und bester Trainer. Im Frauenfußball werden ebenfalls die besten dieser Kategorien ausgezeichnet.

Am Dienstag veröffentlichte die FIFA die Kurzlisten mit den zehn Namen, die zur Auswahl stehen. Überraschenderweise stand der brasilianische Superstar Neymar Jr. nicht auf dieser Liste. Der PSG-Profi schaffte es nach einem durchwachsenen Fußballjahr nicht in die nähere Auswahl. Berücksichtigt wird die Leistung während der Spielzeit vom 3. Juli 2017 bis zum 15. Juli 2018.

Die Liste der zehn Spieler, die zur Wahl stehen, wurde von einer aus FIFA-Legenden bestehenden Jury zusammengestellt. Alessandro Nesta und Fabio Capello, zwei Stars der italienischen Fußballgeschichte, sind ebenfalls Teil der 13 köpfigen Jury. Wählen dürfen in diesem Jahr, neben den Journalisten, Nationaltrainern und Kapitänen, auch die Fans. Online kann man für seine drei Favoriten Abstimmen. (hier gehts zur Abstimmung)

Die drei Finalisten, in den jeweiligen Kategorien, werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Alle Auszeichnungen werden am 24. September in London verliehen.

Darüber hinaus werden der beste Torhüter und das schönste Tor gekürt, sowie der Fair Play und der Fan Award verliehen.

Die begehrte Auszeichnung © Mike Hewitt - FIFA

Die zehn Nominierten für den „The Best FIFA Men`s Player“ :

Cristiano Ronaldo (POR) (Juventus)
Kevin De Bruyne (BEL) (Manchester City)
Antoine Griezmann (FRA) (Atletico de Madrid)
Eden Hazard (BEL) (Chelsea)
Harry Kane (ENG) (Tottenham Hotspur)
Kylian Mbappe (FRA) (Paris Saint-Germain)
Lionel Messi (ARG) (FC Barcelona)
Luka Modric (CRO) (Real Madrid CF)
Mohamed Salah (EGY) (Liverpool FC)
Raphael Varane (FRA) (Real Madrid CF)

Bei den Frauen stehen folgende Kandidatinnen zur Auswahl:

Lucy Bronze (ENG) (Olympique Lyonnais)
Pernille Harder (DEN) (VfL Wolfsburg)
Ada Hegerberg (NOR) (Olympique Lyonnais)
Amandine Henry (FRA) (Olympique Lyonnais)
Samantha Kerr (AUS) (Sky Blue FC)
Saki Kumagai (JPN) (Olympique Lyonnais)
Dzsenifer Marozsán (GER) (Olympique Lyonnais)
Marta (BRA) (Orlando Pride)
Megan Rapinoe (USA) (Seattle Reign)
Wendie Renard (FRA) (Olympique Lyonnais)

Folgende zehn Trainer könnten die Nachfolge von Zinédine Zidane, als bester Trainer, antreten, falls diesem das Double nicht gelingt:

Massimiliano Allegri (ITA) (Juventus Turin)
Stanislav Cherchesov (RUS) (Russland Nationalteam)
Zlatko Dalic (Kroatien Nationalteam) (KRO)
Didier Deschamps (FRA) (Frankreich Nationalteam)
Pep Guardiola (SPA) (Manchester City)
Jürgen Klopp (GER) (Liverpool)
Roberto Martínez (SPA) (Belgien Nationalteam)
Diego Simeone (ARG) (Atletico de Madrid)
Gareth Southgate ((ENG) England Nationalteam
Ernesto Valverde (SPA) (Barcelona)
Zinédine Zidane (FRA) (Real Madrid CF bis Ende letzter Saison)

Bei den besten Trainern und Trainerinnen im Frauenfußball stehen folgende zehn Kandidaten auf der Liste:

Emma Hayes (ENG) (Chelsea)
Stephan Lerch (GER) (VFL Wolfsburg)
Mark Parksons (ENG) (Portland Thorns)
Reynald Pedros (FRA) (Olympique Lyonnais)
Alen Stajcic (AUS) (Australien Nationalteam)
Asako Takakura (JAP) (Japan Nationalteam)
Vadão (BRA) (Brasilien Nationalteam)
Jorge Vilda (SPA) (Spanien Nationalteam)
Martina Voss-Tecklenburg (GER) (Schweden Nationalteam)
Sarina Wiegman (NED) (Niederlande Nationalteam)

Autor: jt

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210