i Handball

Steuerte sieben Treffer bei: Dean Turkovic. © Eheim Reinhold

Brixen und Bozen gelingt der Saisonauftakt

Nachdem Eppan diese Saison nicht mehr in der Serie A1 spielen wird, messen sich nurmehr 3 Südtiroler Mannschaften in der höchsten italienischen Spielklasse. Am Samstagabend wurde die neue Saison angepfiffen.

Ab dem heutigen Samstag wird in Südtirol wieder Handball gespielt. In der Serie A1 waren die Südtiroler Mannschaften nach der Sommerpause nun wieder gefragt. Bozen und Brixen gelang diese Aufgabe, während Meran eine Niederlage einfuhr. Die Kurstädter unterlagen Sassari knapp mit 29:30. Die überragende Figur bei den Meranern war Nicola Fadanelli mit 10 Treffern, doch auch er schaffte es nicht, die Niederlage abzuwenden.


Bozen blieb gegen Secchia Rubiera wie erwartet erfolgreich. Die Landeshauptstädter gewannen gegen den Gastgeber in der kleinen Stadt in der Emilia Romagna mit 31:28. Marko Pandzic trug sich gar 8 Mal in die Torschützenliste ein, während Kapitän Dean Turkovic 7 Treffer erzielte. Es waren verdiente zwei Punkte für die Bozner.

Einen geglückten Saisonstart feierten auch die Brixner Handballer. Sie waren in Fondi in Lazio zu Gast und servierten die Heimmannschaft mit 30:26 ab. Beinahe jeder Spieler der Domstädter trug sich in die Torschützenliste ein. Am erfolgreichsten waren aber Endrit Iballi und Davide Bulzamini mit jeweils 6 Treffern. Es war ein gelungener Auftakt für Brixen.

Die Ergebnisse

Fondi – Brixen 26:30
Meran – Sassari 29:30
Secchia Rubiera – Bozen 28:31
Campus Italia – Albatro 26:31
Conversano – Pressano 31:23
Romagna – Cassano Magnago 22:32

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH