i Handball

Spielertrainer Davor Cutura zeigte mit seinen Brixnern eine gute Leistung. © Social Media / SSV Brixen

Brixen verkauft seine Haut teuer

Der SSV Brixen musste am Mittwochabend im Nachholspiel der 10. Runde auswärts gegen Siena eine knappe Niederlage hinnehmen.

Die Mannschaft von Davor Cutura verlor gegen das Spitzenteam aus der Toskana knapp mit 28:29. Während Siena dadurch auf Platz 2 der Tabelle vorgestürmt ist, stecken die Eisacktaler im hinteren Mittelfeld des Klassements fest. Allerdings hat Brixen noch einige Spiele nachzuholen.


Gegen Siena verkaufte Brixen seine Haut teuer. Die beiden Mannschaften lieferten sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem die Gäste aus Südtirol nach der ersten Hälfte mit 15:14 in Führung lagen. Nach dem Seitenwechsel riss Siena das Ruder – auch dank des überragenden Bozidar Nikocevic (9 Tore) – aber noch rum und sicherte sich den Sieg mit einem Tor Vorsprung. Bei Brixen war Spielertrainer Cutura mit 7 Treffern der erfolgreichste Schütze.

Weiter geht es für Brixen am Samstagabend mit dem Heimspiel gegen Sassari.

Nachholspiel, 10. Runde
Siena – Brixen 29:28

SPGUVTVP
1. Conversano151311451:37927
2. Sassari151023424:37322
3. Siena151023423:40722
4. Pressano151005383:35720
5. SSV Bozen15834411:40819
6. Cassano Magnago15816380:35317
7. Junior Fasano15807398:39416
8. SSV Brixen15717412:38215
9. Triest15627372:38314
10. Meran14617373:36213
11. Handball Eppan15618406:42713
12. Cingoli15339409:4249
13. Albatro154110375:4119
14. Fondi153012347:4156
15. Molteno151014354:4432

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210