i Handball

Erzielte 7 Tore: Stefano Arcieri.

Der Brixen-Zug rollt weiter

Am Mittwoch traf der SSV Brixen zur Nachholpartie des 3. Spieltages der Rückrunde auf das einen Platz davor liegende Sassari. Die Brixner blieben souverän.

Sassari, 3. der Serie A, bekam es am Mittwoch mit den seit 5 Spielen ungeschlagenen Brixnern zu tun. Mit diesem Lauf spielten sich die Südtiroler immer weiter an die Sarden heran, vor dem Spiel betrug der Rückstand bereits nur mehr 3 Punkte. In der Begegnung mit dem Tabellennachbarn bestätigten die Eisacktaler ihre großartige Form und schickten Sassari mit einem 32:27 wieder nach Hause.


In der 1. Hälfte war das Spiel noch ausgeglichen, beide Mannschafen kämpften um jedes Tor und erlaubten es dem Gegner nicht, einen bedeutenden Punktevorsprung herauszuholen. Mit einem Stand von 14:13 für Brixen ging es in die Kabine. Dann drehte der SSV Brixen auf. Vor allem Stefano Arcieri konnte mit 7 Treffern von der Sassari-Abwehr nicht gestoppt werden. Es half natürlich auch, dass sich mit Gianluca Dapiran und Arnad Hamzic zwei weitere Spieler auszeichnen konnten und jeweils 5 Tore erzielten. Bis zum Ende hin konnten die Brixner den Abstand auf Sassari auf 5 Tore verlängern und gewannen dieses Topspiel der Serie A mit 32:27.

Damit verkürzen die Südtiroler den Rückstand in der Tabelle auf Sassari auf einen Punkt, die Sarden müssen jedoch noch ein weiteres Spiel nachholen. Weiter geht es für den SSV Brixen bereits am Samstag um 19 Uhr im Südtirol-Derby gegen Eppan, das zurzeit auf dem 10. Rang liegt.

Das Ergebnis
Brixen – Sassari 32:27

Schlagwörter: Handball Serie A

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH