i Handball

Der frischgebackene Italienmeister SSV Bozen (Foto: FIGH)

Die Handball-Serie A schaut schon auf die Saison 2018/19

Der italienische Handballverband FIGH hat kürzlich einige Neuigkeiten für die bevorstehende Saison 2017/18 bekannt gegeben, bevor dann ab der Saison 2018/19 in der höchsten italienischen Handballliga nur mehr in einem gemeinsamen Kreis gespielt wird.

Die Serie A-Meisterschaft wird am 16. September beginnen und die Meisterschaftsspiele werdenin drei Gruppen alserste Phase bis zum 10. Februar laufen. Danach beginnt die zweite Phase mit den Play-Offs, dem Poule „Promozione“ und den Play-Outs. Diese sind wie folgt festgelegt:


2. Phase mit den Play-Offs

Daran werden die beiden ersten Teams aus den drei Gruppen teilnehmen. Diese sechs Mannschaften sind schon automatisch für die Saison 2018/19 qualifiziert. Die Play-Off-Spiele werden von 24. Februar bis zum 28. April mit einem Hin- und Rückspiel ausgetragen. Die besten vierMannschaften aus dieser Phase kommen ins Halb-Finale (Hin- undRückspiel). Schließlich wird das Finalspiel um den Meisterschaftstitel 2018/19 ausgetragen, wobei die bessere Mannschaft aus insgesamt drei Begegnungen zum Meister gekürt wird.


2. Phase mit dem Poule „Promozione“

Hier werden die jeweils Dritt- und Viertplatzierten der jeweiligen Gruppen in einer gemeinsamen Gruppe aufeinandertreffen (Hin- und Rückspiel). Auch hier stehen die Spiele vom 24. Februar bis zum 28. April auf dem Programm. Die ersten drei Mannschaften aus dieser Gruppe schnappen sich ein Ticket für die Saison 2018/2019 in der Serie A. Die restlichen drei Teams werden in der 5. Phase weiterspielen.


2. Phase mit den Play-Outs

Bei den Play-Outs spielen die Teams vom fünften bis zum zehnten Tabellenplatz in den jeweiligen Gruppen untereinander, wobei die Mannschaften mit den Startpunkten von 0 bis 12 beginnen werden. Hier werden die Spiele vom 24. Februar bis zum 24. März stattfinden. Die Tabellenletzten und -vorletzten in den jeweiligen Gruppen steigen in die Serie A2 ab. Die Mannschaften vom fünften bis zum achten Tabellenplatz kommen in die dritte Phase.


3. Phase

In der dritten Phase werden die letzten vier Mannschaften bestimmt die ab 2018/19 in der Serie A spielen werden. Die ersten vier Teams aus der Play-Out-Runde in den jeweiligen Gruppen werden dabei gegeneinander spielen (Hin- und Rückspiel). Die sechs Sieger-Mannschaften kommen in die vierte Phase, während die anderen Teams in die Serie A2 absteigen.


4. Phase

Die drei Sieger-Teams aus dieser Phase kommen in die 5. Phase. Die drei Verlierer steigen in die Serie A2 ab.


5. Phase

Die drei Mannschaften aus der 4. Phase spielen hier gegen die drei Teams aus dem Poule „Promozione“ (s. oben). Die drei Sieger aus dieser Phase qualifizieren sich für die Serie A 2018/19. Die drei Verlierer-Teams kommen in die 6. Phase.


6. Phase

In dieser Phase wird ein weiterer Platz für die Serie A 2018/19 vergeben. Eine der drei Mannschaften aus der 5. Phase holt sich das Serie A-Ticket, während die anderen beiden Teams in die Serie A2 absteigen.


Schließlich steigt noch der Sieger von der Seria A2 in die höchste italienische Handballiga auf.


Zusammenfassung:

Play-Off (2. Phase): Sechs Mannschaften kommenin die Serie A 2018/19
Poule „Promozione“ (2. Phase): Drei Mannschaften kommenin die Serie A 2018/19
Play-Out (5. Phase): Drei Mannschaften kommenin die Serie A 2018/19
Play-Off (6. Phase): Eine Mannschaft kommenin die Serie A 2018/19
Seria A2: Eine Mannschaft kommen in die Serie A 2018/19


Autor: sportnews