i Handball

Trauer um Massimo Coppola. © ukn

Die Südtiroler Handball-Szene trauert um Massimo Coppola

Die Südtiroler Handball-Szene trägt Trauer: Massimo Coppola ist am Mittwoch im Alter von 54 Jahren gestorben.

Coppola ist einst aus Kampanien nach Südtirol gekommen. Hierzulande spielte er für Milland (Serie A2 und Serie B) und den SV Klausen (Serie C). In den letzten 15 Jahren arbeitete er sehr erfolgreich als Jugendtrainer beim SSV Brixen. Dort hat Coppola, der mit Leib und Seele Jugendtrainer war, vielen Spielern den Weg in die erste Mannschaft geebnet.


Am Mittwoch starb Massimo Coppola nach kurzer, schwerer Krankheit. Sein Sohn, Alex Coppola (18), der schon in der Serie A1 bei Brixen spielt, gilt als eines der größten Südtiroler Handball-Talente.

Schlagwörter: Handball brixen

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH