i Handball

Die U16-Mannschaft vom SSV Brixen (Foto: FIGH) Die Meraner U16-Truppe (Foto: Karin Larcher)

Die U16-Damen aus Brixen sind Italienmeisterinnen

Bei den Finalspielen der Jugend-Italienmeisterschaften in den Altersklassen U16 männlich und U16 weiblich holten sich zwei Südtiroler Mannschaften jeweils den Vize-Meister- und den Meistertitel.

Die Meraner U16-Mannschaft kam in Cassano als Gruppensieger ins Halbfinale gegen Crenna, wobei sie die Partiemit einem 36:18-Sieg problemlosgewinnen konnten. Im Finalspiel trafen die Burggräffler dannauf die starke Mannschaft aus Cassano Magnago. Im "Pala-Tacca" waren die Hausherren für die Zöschg-Truppe jedocheine Nummer zu groß und gewannen schließlich mit fünf Toren Vorsprung ein hart umkämpftes Spiel. Die Passerstädter heimsten somit denVize-Italienmeistertitel. Der SSV Brixen qualifizierte sich in der Gruppe B nicht für die Endphase.

Finalspiel U16 männlich:

Cassano Magnago – Meran 27:22 (14:12)
Cassano Magnago: Riva, Barbosu, Braggion 3, Pagliaro, Gregori, Terlati 3, La Bruna, Moro 1, Possamai 13, Bortoli 7, Lazzari, Aldrovandi, Lombardi, Fanton.
Trainer : Rokvic
Meran: Urban, Pezzuto, Casagrande 2, Dal Medico 6, Duric, Durnwalder 2, Eschfaller, Freund, Gai, Glisic 7, Prantner 3, Stamenkov, Stampfl 2, Tschurtschenthaler.
Trainer : Zöschg


Die U16-Damen vom SSV Brixen holen sich den Meistertitel

Die Brixner Damen um Trainer Silvano Rigatti kürten sich in Prato zum Italienmeister. Im Finalspiel gegen Guerriere-Malo gab es einen unangefochtenen 25:16-Sieg. Schon in den drei gewonnenen Gruppenspielen überzeugten die Brixnerinnen mit insgesamt erzielten83 Treffern und nur 32 Gegentreffern. Im Halbfinale fegten sie Conversano mit 24:13 vom Spielfeld.

Finalspiel U16 weiblich:

Guerriere Malo – Brixen 16:25 (8:12)
Guerriere Malo: Alfonso, Bernardelle 2, Bertoncello, Castelli, Dell’Igna 2, De Zen, Duric 3, Nicetto, Pozzer 2, Pretto, Purcica, Rigon, Spagnolo 3, Young 4.
Trainer : Andrea Reghellin
Brixen: Callegari 1, Avancini 2, Di Carlantonio 4, Erber, Hilpold, Pliger, Prader, Prast A. 3, Prast E. 4, Vikoler, Bosio 4, Fischnaller, Oberhofer, Sader 7.
Trainer : Silvano Rigatti


Südtirolgeht bei den U20-Italienmeisterschaften leer aus

Die U20-Mannschaft vom SC Alperia Meran verfehlte den Sprung von der Gruppenphase in die Endphase nur knapp. Dort holte sich Molteno im Finalspiel gegen Pressano den Meistertitel (28:27).


Auch die besten Spieler/innenwurden gewählt

Am Ende der Jugend-Italienmeisterschaften wählten die Trainer der teilnehmenden Teams die Top-7 und den besten Spieler. Auch der beste Torschütze wurde geehrt.

Beim SC Alperia Meran wurde in der Kategorie U20 Fabian Rottensteiner als bester rechter Flügel gewählt und auch in der U16-Kategorie kam ein rechter Flügel aus Meran in die Top-7, nämlich Leo Prantner.

In der Altersklasse U16 der Damen wählten die TrainerAlissa Prast zur besten Spielerin. Axel Bosio wurde Torschützenkönigin. In die Top-7 wurden Daniela Erber (Torfrau) und Axel Bosio (rechter Rückraum) gewählt.



Autor: sportnews