i Handball

Pasquale Maione und Co. zwangen die Briten in die Knie

Handball: „Azzurri“ gewinnen gegen Großbritannien

Nachdem sich die „Azzurri“ im November zum Auftakt der EM-Vorqualifikation für die kontinentalen Titelkämpfe in Polen den Griechen geschlagen geben mussten, setzten sie sich am Donnerstag mit 47:23-Toren gegen die Briten durch.

Die italienische Nationalmannschaft, mit den sechs SSV-Bozen-Akteuern Vito Fovio, Luiz Felipe Gaeta, Pasquale Maione, Demis Radovcic, Dean Turkovic und Francesco Volpi hat sich somit die ersten zwei Punkte in der Gruppe B geholt und liegt nun mit zwei Punkten Rückstand hinter Griechenland auf Rang zwei.

Während die Griechen ihr nächstes Spiel am 7. April gegen Großbritannien bestreiten, sind die Italiener erst wieder in knapp zwei Monaten im Einsatz. Am 12. Juni treffen sie in Lavis erneut auf die Briten, während Mitte Juni das wichtige Auswärtsspiel in Griechenland auf dem Programm steht.


Großbritannien – Italien 23:47 (13:24)

Großbritannien: Murray, Lee, Woodall, Hampson 2, Tahraoui 1, Wittlin 2, Goodwin 1, White, Edgar 4, Larsson 7, Satchwell, Hawkins, McDermott 3, Hannessy 2, Klaening 1, Clarke. Trainer: William Baillie

Italien: Di Marcello, Fovio, Sirsi, Vaccaro 4, Resca 1, Maione 7, Gaeta 4, Rubino 5, Giannoccaro 3, Carrara, Volpi 1, Radovcic 5, Opalic, Turkovic 3, Skatar 9, Tokic 5. Trainer: Franco Chionchio – Branko Dumnic


Der Punktestand in der Quali-Gruppe B:

Griechenland 4 Punkte, Italien 2, Großbritannien 0

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..