i Handball

Dieses Mal mussten sich die "Azzurri" mit einem Unentschieden zufrieden geben

Handball: Zweites Testspiel endet mit einem Unentschieden

Am Samstagabend kam es in Fondi zum zweiten Länderspiel zwischen Italien und Belgien innerhalb von 24 Stunden. Dieses Mal trennten sich die Teams 23:23.

Im Kader stand mit Martin Sonnerer (SSV Brixen) neuerlich nur ein Südtiroler Spieler. Mit Mario Sporcic (4 Tore), Dean Turkovic (1) und Demis Radovcic (2) kamen aber auch drei Akteure von Vizemeister SSV Bozen zum Einsatz. Die Partie verlief sehr ausgeglichen. Keines der beiden Teams schaffte es, sich entscheidend abzusetzen. Am Freitag hatten sich die "Azzurri" 28:27 durchgesetzt.


Italien - Belgien 23:23 (11:11)

Italien:
Sampaolo, Fovio, Randes, Vaccaro 1, Radovcic 2, Stabellini, Sonnerer, Turkovic 1, Sperti, Sporcic 4, Di Maggio 4, Giannoccaro, Taurian 2, Tokic 6, Maione 2, Parisini 1.
Trainer: Fredi Radojkovic

Belgien: Lievens, Ooms, Wertealers, Danesi, Cauwberghs 1, Robyns, Houbrechts 1, Lettens, Dhaene, Danse 7, Kedziiora 5, Mathijs 4, Plessers, Bolaers, Qerimi 2, De Beule 3.
Trainer: Michel Kranzen

Autor: sportnews