i Handball

Meran hat den zweiten Platz im Visier

In der Handball-Serie-A beginnt die heiße Phase

Die reguläre Meisterschaft ist Geschichte, nun beginnt in der Handball-Serie-A die heiße Phase: Am Samstagabend steht der erste Spieltag der Zwischenrunde auf dem Programm.

Die Mannschaften sind nun in zwei Gruppen aufgeteilt: Auf der einen Seite der Play-Off-Kreis, auf der anderen die Play-Out-Gruppe. In der erstgenannten Staffel geht Bozen als Favorit ins Rennen – und das nicht nur, weil die Weiß-Roten mit neun Bonuspunkten starten. Auch ansonsten präsentierten sichdie Talferstädter besonders gen Ende des Grunddurchgangs in einer starken Verfassung. Bozen trifft im ersten Poul-Play-Off-Spiel auf Triest, das ohne Bonuspunkte in die Zwischenrunde startet. Im zweiten Spiel des Kreises bittet Meran (drei Bonuszähler) Pressano (sechs Punkte) zum Tanz und hat dabei den zweiten Platz im Visier.

Um den Klassenerhalt kämpfen dagegen die restlichen Teams. Cassano hat mit zehn Extrapunkten die besten Karten in der Hand, dahinter folgenMalo (8) und Eppan (6). Die Überetscher sind am Samstag gegen Schlusslicht Musile im Einsatz (0 Punkte). Brixen (4 Punkte) bekommt es dagegen mit Malo zu tun.


Die Spiele vom Samstag, 11. März:

Poule Play-Off:
18.30 Uhr: Principe Trieste – Loacker-Volksbank Bozen
19.00 Uhr: Alperia Meran – Pressano

Poul Play-Out:
19.00 Uhr: Brixen – Musile
20.00 Uhr: Malo – Metallsider Mezzocorona
20.30 Uhr: Cassano Magnago – Eppan




Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210