i Handball

Die italienischen Handballer siegten zum Abschluss 29:18 gegen die Färöer (Foto: figh.it)

Italiens Handballer schlagen Faröer - Rumänien weiter

Zum Abschluss der Qualifikatons-Gruppe 3 hat die italienische Handball-Nationalmannschaft die Mannschaft von den Faröer-Inseln 29:18 besiegt.

Vor 1.700 Zuschauern gelang den Italienern zum Abschluss ein versöhnliches Ende der Qualifikations zur Weltmeisterschaft 2019. Obwohl schon vorher feststand, dass Rumänien als Gruppenerster in die nächste Phase der Qualifikation aufsteigen würde, lieferten die "Azzurri" eine überzeugende Leistung gegen den Gruppenletzten von den Faröer Inseln.

Einmal mehr waren es die Tore von Dean Turkovic, welche die Italiener schließlich auf die Siegerstraße brachten. Mit 7 Toren war Turkovic bester Werfer in Reihen der "Azzurri". Neben Giacomo Savini (Jahrgang 1998), der einige Minuten Spielpraxis sammeln durfte, kam auch der Südtiroler Andreas Stricker zu seinem Debüt für die italienische Nationalmannschaft.

Italien - Färöer 29:18

Italien: Moretti 5, Starcevic 2, Maione 2, Bulzamini, Venturi, Savini, Volpi, Ebner, Pivetta 5, Folio, Sperti 1, Turkovic 7, Stricker, Parisini 5, Skatar 2

Färöer: Simonsen, Hoydal, Selvig 1, Kragesteen 2, Jakobsen 1, Olsen H. 1, Olsen S. 1, Johansen, 2 Sigurbjornsson, Gunnarsson 3, Dam, Nielsen 2, Krogh 4, A Tjaldraflotti, Nolso 1, Hammer


Rumänien - Ukraine 26-26

Rumänien: Iancu, Ramba 4, Rotaru 1, Grigoras 10, Popescu, Racotea 1, Bujor, Sadoveac 4, Soare 2, Negru 2, Csepreghi 1, Humet, Fenici, Fotache, Onyejekwe 1, Militaru, Thalmaier

Ukraine: Terekhov, Zhukov 2, Akimenko, Burzak, Shevelev 3, Denysov 4, Chupryna, Doroshchuk, Tilte, Dereviankin, Kozakevych 3, Horiha 4, Poltoratskyi 2, Severyn, Onufryienko 4, Kubatko 4


Tabelle Grupp 3:
1. Rumänien 5 Pkt/3 Spiele
2. Italien 4/3
3. Ukraine 3/3
4. Färöer 0/3

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..