i Handball

Für den SSV Brixen geht es im Rückspiel um alles. © SSV Brixen/Helmut Moling

Rückschlag für Brixen: Viertelfinale außer Reichweite

Letzten Endes hat auch die Unterstützung der zahlreichen Fans nichts gebracht. Am Wochenende ging das Achtelfinalhinspiel des SSV Brixen gegen Galychanka Lwiw über die Bühne. Dabei mussten die Damen einen Rückschlag im Kampf ums Viertelfinale hinnehmen.

Eigentlich war der Fokus der Brixnerinnen im Vorfeld der Partie auf die Defensive gelegt worden, doch genau diese wurde bei der 29:36-Niederlage im Hinspiel zum Knackpunkt. Diana Dmytryshyn entpuppte sich als schwer zu kontrollierende Gegnerin, die 19-jährige Linkshänderin steuerte 13 Tore zum Erfolg der favorisierten Gäste aus der Ukraine bei.


Zunächst hielt sich der SSV mit einer funktionierenden Offensive im Spiel, jedoch wurde jeder Ballverlust eiskalt von den Gegnerinnen ausgenutzt. Mit Beginn der zweiten Halbzeit gerieten die Brixnerinnen schließlich noch weiter ins Hintertreffen und konnten sich davon nicht mehr erholen.

Nössing adressiert Fehler
Trainer Hubert Nössing sprach im Anschluss an die Partie auch von fehlender Überzeugung. „Wir brauchen ein bisschen mehr Selbstsicherheit. Ich hoffe, wir entwickeln uns weiter.“ Aus den Fehlern könne man lernen – zumal es auch bei den Abläufen innerhalb der Mannschaft gefehlt hatte. „Die Aggressivität beim Zurücklaufen war nicht da. Es gibt Tage, wo es nicht so gut geht, auch wenn wir teilweise gut gespielt haben“, stellte Nössing fest.

Letzten Endes habe auch der Unterschied zwischen den beiden Ligen einiges ausgemacht. „Das ist der Unterschied zum Handball in Italien. 29 Tore im Angriff sind okay, aber 36 Gegentore sind zu viel.“ Bis zum Rückspiel bleibt nicht viel Zeit. Bereits am Sonntag ist der SSV in der Ukraine gefordert (13 Uhr). Dann geht es um den möglichen Einzug ins Viertelfinale des Europacups.

Schlagwörter: Handball SSV Brixen Europacup

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH