i Handball

Der SSV Bozen muss in Triest auf Torjäger Alessio Moretti verzichten.

Schwere Brocken für Südtirols Handballteams

Am Samstagabend wird in der höchsten italienischen Handballliga der achte Spieltag ausgetragen. Und alle vier Südtiroler Erstligisten müssen auswärts antreten – bei unangenehmen Gegnern.

Titelverteidiger und Tabellenführer SSV Bozen muss um 18.30 Uhr bei Rekordmeister Triest antreten. Die Hafenstädter zählen zu den Überraschungen des Saisonbeginns und sind trotz einiger Abgänge die ersten Verfolger der Bozner. Der noch verlustpunktfreie Meister muss in Triest ohne die wichtigen Stützen Alessio Moretti und Michael Gufler auskommen, die verletzungsbedingt fehlen.

Um 19 Uhr beginnt in Lavis das Regionalderby Pressano-SSV Brixen. Die Eisacktaler können dabei wieder auf Kreisläufer Andrea Basic zurückgreifen, der seine zwei Spieltage Sperre abgesessen hat. Allerdings müssen sie noch einige Zeit auf die verletzten Jonas Penn und Markus Wieland im linken Rückraum auskommen. Bei einem Sieg würde Brixen in der Tabelle mit Gegner Pressano gleichziehen.

Den vermeintlich leichtesten Gegner der Südtiroler hat Eppan vor sich, treten die Überetscher doch im Veneto bei Malo an, das in der Tabelle einen Rang und zwei Punkte hinter den Eppaner Löwen liegt. Der vor wenigen Tagen aus Bozen gekommene Neuzugang Michael „Much“ Pircher wird den Eppanern allerdings verletzungsbedingt noch nicht zur Verfügung stehen.

Erst um 20.30 Uhr beginnt das Auswärtsmatch Merans in Cassano Magnago. Die punktgleich mit Brixen auf Rang 5 liegenden Meraner haben zuletzt zweimal verloren, können aber nach sechswöchiger Verletzungspause wieder auf Treffer ihres Torjägers Ratko Starcevic hoffen. Allerdings liegt Gegner Cassano in der Tabelle wie auch Pressano zwei Punkte vor den Passerstädtern.



Der 8. Spieltag im Überblick (Samstag):

Triest – SSV Bozen (18.30 Uhr)
Pressano – SSV Brixen (19 Uhr)
Malo – Eppan (19 Uhr)
Molteno – Mezzocorona (20 Uhr)
Cassano Magnago – Meran (20.30 Uhr)


Die Tabelle:

1. Bozen 12 Punkte (- 1 Spiel)
2. Triest 11
3. Cassano Magnago 9
4. Pressano 9
5. Brixen 7
6. Meran 7
7. Eppan 6 (- 1 Spiel)
8. Malo 4
9. Molteno 2
10. Mezzocorona 1

Die Partie SSV Bozen-Eppan wird am 22. November nachgeholt.


SN/ds

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..