i Frauen

Das Remis in Salerno fühlte sich für die Brixnerinnen wie ein Sieg an © Antonio Villari

Brixnerinnen kehren mit einem Punkt aus Salerno zurück

Ein 19:19-Remis war der Endstand im Spiel zwischen Meister Salerno und dem SSV Brixen Südtirol.

In der Anfangsphase des Spitzenspiels kamen die Brixnerinnen gar nicht in die Gänge, lagen nach wenigen Minuten bereits 9:3 im Rückstand. Danach fanden Giada Babbo & Co. wesentlich besser ins Spiel, zur Halbzeit stand es nur mehr 12:8 für Salerno. Nach dem Seitenwechsel ging es in dieser Tonart weiter, die Eisacktalerinnen verkürzten auf 17:14. Dreieinhalb Minuten vor Schluss erzielten die Brixnerinnen sogar den Ausgleich zum 18:18. Im hektischen Finish ging Brixen mit 19:18 in Führung, in der letzten Minute gelang Salerno durch Lauretti noch der Ausgleichstreffer.

Salerno zu Hause eine Macht

Der Blick in die Statistik erklärt die starke Leistung der Brixnerinnen: Salerno hatte zuletzt 14 Heimsiege in Serie gefeiert!

Am Samstag steht für die zweitplatzierten Brixnerinnen das Heimspiel gegen Brescia (5) auf dem Programm (Beginn 19 Uhr).

Salerno – SSV Brixen 19:19 (12:8)
Salerno:
Piantini, Sammartino; Stellato Dalla Costa 5, Motta, De Somma Coppola 1, Gomez 4, Fabbo, De Ciuceis, Napoletano 1, Olivieri 1, Lauretti 3, Casale 2, Landri 2, De Santis
Brixen: Gruber, Rossignoli; Federspieler 4, Caroline Durnwalder 1, Rier 1, Eder, Steffi Durnwalder 2, Schatzer 1, Abfalterer 6/1, Hilber 1, Habicher 1, Dibona, Vegni, Babbo 2

Autor: zor

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210