i Männer

Der SSV Bozen beim Spiel gegen Fasano aus der vergangenen Saison © Paolo Savio

Das bringt die neue Handball-Saison

Die Eckdaten der neuen Handballsaison stehen fest: Am 8. September beginnt der Kampf um die Serie-A1-Meisterschaft. An jedem Spieltag gibt es auch ein TV-Spiel.

14 Mannschaften spielen vom 8. September bis zum 28. Mai in der höchsten italienischen Handball Meisterschaft, darunter mit dem SSV Bozen, SC Meran und SSV Brixen auch 3 Südtiroler Vereine. Bozen bekommt es zu Beginn mit Pressano zu tun. Dieses regionale Derby wird zudem im Fernsehen live übertragen. Meran startet gegen Gaeta und der SSV Brixen muss bei Titelverteidiger Fasano ran. Ausgetragen wird die Meisterschaft in einer Hin- und Rückrunde, die Halbfinals und das Endspiel im „Best-of-three-Modus“. Vom 16. Dezember bis zum 11. Jänner pausiert die Serie A1.

Außerdem gibt es zu jedem Spieltag ein TV-Spiel jeweils am Sonntag (17.15 Uhr Sportitalia). Das Südtiroler Derby zwischen Brixen und Meran am 30. September wird live übertragen.

Vom 1. bis 3. März 2019 findet der Italienpokal statt. Teilnehmen dürfen die besten 7 Mannschaften der Hinrunde und der ausrichtende Verein.

Die Serie A1 der Damen geht hingegen mit 10 Mannschaften in die neue Saison. Einziger Südtiroler Verein ist der SSV Brixen. Die Meisterschaft beginnt am 15. September und endet am 18. Mai. Die Top 6 nach Hin- und Rückrunde spielen um den Titel und die restlichen 4 um den Klassenerhalt. Die Brixnerinnen starten die Saison bei Casalgrande

Für den „Final Eight“ des Italienpokals sind die besten 7 der Hinrunde und der ausrichtende Verein qualifiziert.

Die Südtiroler Derbys der Serie A1 der Männer:

30. September: Brixen – Meran
6. Oktober: Meran – Bozen
13. Oktober: Bozen – Brixen
9. Februar: Meran – Brixen
16. Februar: Bozen – Meran
23. Februar: Brixen – Bozen

Autor: fp

Empfehlungen

© 2020 Sportnews - IT00853870210