i Handball

Brixen möchte auch nach dem Derby gegen Bozen so feiern (FB SSV Brixen)

Südtirols Handballfans haben die Qual der Wahl

Gleich drei Heimspiele bestreiten die vier Südtiroler Handballklubs in der Serie A an diesem Samstag. Und in einem davon stehen sich mit dem SSV Brixen und dem SSV Bozen zwei heimische Teams gegenüber.

Die Vorfreude auf das Derby ist auf beiden Seiten groß, wenngleich sowohl der SSV Brixen , als auch der SSV Bozen nicht in Bestbesetzung auflaufen können. Bei den Eisacktalern fehlt der gesperrte Uros Lazarevic, außerdem könnte auch Martin Sonnerer krankheitsbedingt nicht im Team stehen. Die Talferstädter müssen hingegen auf „Verteidigungsminister“ Hannes Innerebner verzichten, der vergangene Woche am Meniskus operiert wurde und bis Ende des Jahres fehlen dürfte. Mit Tsilimparis, Gaeta und Waldner kurieren bei den Weiß-Roten gleich drei Spieler eine Erkältung aus.

Brixen ist im Match gegen den Meister am Samstag ab 19 Uhr zwar Außenseiter, ist mit drei Siegen aus vier Partien (gegen Mezzocorona nach Siebenmeterwerfen) aber ansprechend in die Saison gestartet und hat dementsprechend Selbstvertrauen getankt. Deshalb ist die Niederwieser-Truppe für Bozen sicherlich eine schwere Hürde. Auch wenn die Talferstädter, die spielerisch noch nicht voll überzeugen, in den bisherigen drei Partien drei Siege gefeiert haben.

Ebenfalls zu Hause im Einsatz sind am Samstag der SC Meran und die Handball Eppan Löwen . Meran, aktuell mit sechs Zählern auf Rang sechs im Klassement, empfängt den Tabellenachten Mezzocorona und möchte mit einem Sieg den Spitzenteams auf den Fersen bleiben. Eppan, das bis dato einen Zähler holen konnte und Siebter ist, bekommt es mit dem Schlusslicht Malo zu tun. Ein Sieg würde vor allem der Moral der Brzic-Truppe weiterhelfen. Außerdem könnte sich Eppan ein wenig vom Tabellenende entfernen und eine eventuelle Aufholjagd auf die vorderen Plätze starten.


Schenna spielt am Donnerstagabend

Bereits am Donnerstagabend ist Schenna in der höchsten Liga der Damen im Einsatz. Ab 20.30 Uhr stehen die Damen von Karlheinz Zöschg Vizemeister Cassano gegenüber, der am Samstag im Europacup in Tschechien im Einsatz sein wird.



Handball, Serie A (5. Spieltag – Samstag, 17. Oktober 2015, 19 Uhr)

SSV Brixen – SSV Bozen
SC Meran – Mezzocorona
Handball Eppan Löwen – Malo
Pressano – Cassano Magnago


Die Tabelle:

1. SSV Bozen 9 Punkte/3 Spiele
2. Cassano Magnago 9/4
3. SSV Brixen 8/4
4. Triest 8/4
5. Pressano 6/3
6. SC Meran 6/4
7. Eppan 1/3
8. Mezzocorona 1/3
9. Malo 0/4

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210