i Handball

Monika Prünster ist die Torfrau der Azzurre.

Wenig Grund zur Freude für die Azzurri

Zum Auftakt der Beach-Handball-Europameisterschaft im polnischen Stare Jablonki gab es für die italienischen Teams nur wenig Grund zur Freude.

In 5 Spielen bei Männern und Frauen durfte man sich nur über einen einzigen Sieg freuen. Dieser Triumph gelang den Herren im dritten Gruppenspiel gegen Nord-Mazedonien: Dort gewannen die Azzurri im Shoot-Out mit 2:1. Zuvor hatte man sowohl gegen die Ukraine (12:17, 22:23) als auch gegen Kroatien (10:28, 20:30) mit 0:2 verloren. Südtiroler ist bei den Herren einer dabei: Der 18-jährige Christian Mitterrutzner zeigte in allen drei Partien sein Können auf und war immer punktebester Spieler seines Teams (10, 12 und 15 Zähler).

Bei den Damen steht mit Monika Prünster eine Südtirolerin im Tor. Sie konnte die 0:2-Niederlagen gegen Spanien (14:17, 16:21) und Griechenland (16:28, 10:13) aber nicht verhindern. Trotz der mageren Ausbeuten haben sowohl Männer als auch Frauen noch die Chance, in die Hauptrunde einzuziehen.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210