j Kampfsport

Ein Wiederholungstäter: Artur Taymazov © AP / Paul Sancya

Olympiasieger erneut als Dopingsünder entlarvt

Der usbekische Ringer Artur Taymazov ist erneut des Dopings überführt worden und muss auch seine Goldmedaille der Olympischen Spiele 2012 in London zurückgeben.

Das Internationale Olympische Komitee teilte am Dienstag mit, bei einem Nachtest sei in einer vor sieben Jahren genommenen Probe des inzwischen 40-Jährigen Oral-Turinabol nachgewiesen worden.

Der Schwergewichts-Ringer war schon im April 2017 überführt worden, in Peking 2008 die gleiche Substanz sowie Stanozolol eingenommen zu haben. In seiner Vita bleibt vorerst noch der Olympiasieg 2004 in Athen stehen.

Autor: dpa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210