l Kegeln

Christian Mocanu (Foto: Grießmair)

Christian Mocanu setzt am vorletzten Spieltag das Glanzlicht

Den vergangenen Freitag, 22. März wird Christian Mocanu vom ASKC St. Georgen so schnell nicht vergessen. Im Rahmen des vorletzten Spieltags fegte er im ersten Satz unglaubliche 206 Hölzer von der Bahn. Am Ende standen für den Rumänen 680 Kegel zu Buche. Das ist eine neue Saisonbestleistung in der Südtiroler Sportkegelmeisterschaft.

Mit seinem Traumergebnis war Mocanu maßgeblich am 5:3 Sieg (3575:3463) der „Jergina“ gegen Passeier beteiligt. In seinem unglaublichen ersten 30er traf er 111 Kegel beim Spiel in die Vollen und räumte deren 95 ab.

Sehr gut in Form ist auch noch Thomas Weiskopf. Er traf im „Burgfrieden“ beim 7:1-Derbysieg gegen die Auswahl Ratschings 665 Hölzer für Fugger Sterzing. Der Tabellenzweite brachte insgesamt 3432 Kegel zu Fall, während für den Absteiger das Zählwerk bei 3104 Kegeln stehen blieb.

Spitzenreiter Neumarkt tat sich auf den anspruchsvollen Bahnen im Sarner Bürgerhaus gegen den Vierten Sarnthein sehr schwer, setzte sich am Ende aber 6:2 durch (3373:3287). Hier drückte Gábor Kovács der Partie seinen Stempel auf. Für den Ungarn standen 591 Kegel zu Buche.

Kurtatsch feierte einen 6:2-Heimsieg gegen Vöran (3383:3264). In dieser Partie schrammte Karlheinz Goldner mit der Bestleistung von 593 Kegeln knapp an der 600er-Marke vorbei. Jenesien wies Lana 7:1 in die Schranken (3352:3205) und profitierte dabei einmal mehr von der Spitzenleistung ihres Jungspunds Armin Egger (605). Für das 17-jährige Talent war es das (vorerst) letzte Spiel vor eigenem Publikum, denn Egger wird im kommenden Jahr das Trikot von Neumarkt überstreifen.

Auch Tirol Mutspitz feierte am 21. Spieltag einen Heimsieg. Die Burggräfler wiesen den zweiten Absteiger Naturns mit 5:3 in die Schranken. Hier war „Hausherr“ Josef Paler bester Spieler der Partie. Das Zählwerk zeigte exakt 600 Kegel an.


Frauenkegeln: Tramin sorgt für eine kleine Sensation

Bei den Frauen sorgte Absteiger Tramin für die größte Überraschung des letzten Spieltags. Die Unterlandlerinnen bezwangen nämlich den Tabellenvierten Los Birillos mit 4:2 (2060:2019). Maria Goller konnte die Niederlage trotz der Bestleistung von 561 Hölzern nicht verhindern.

Das Spitzentrio gab sich indessen keine Blöße. Meister Tirol Mutspitz wies Pfalzen 4:2 in die Schranken (2169:2082). Hier zeigte sich Adele Ainhauser von ihrer Schokoladenseite, die 590 Kegel zu Fall brachte und damit in der 21. Runde die beste Leistung aller Keglerinnen erzielte. Der Tabellenzweite Villnöß behielt gegen die Auswahl Ratschings mit 5:1 (2113:2055) die Oberhand und Fugger Sterzing holte auswärts bei Plose zwei Punkte. Dieses Match endete zwar 5:1 für die Wipptalerinnen, doch der Vorsprung war mit neun Kegeln (2154:2145) äußerst knapp. Für Marion Thaler (Fugger Sterzing) standen 565 Kegel zu Buche.

Meran setzte sich im Derby gegen Burggräfler 5:1 durch (2025:1999), während Deutschnofen beim heimstarken Pfeffersberg zuschlug und 5:1 gewann (2087:2071). Die Meisterschaft legt nun eine einwöchige Pause ein, bevor danach der 22. und letzte Spieltag ausgetragen wird.


Südtiroler Kegelmeisterschaft, 21. Spieltag in der A1-Klasse der Männer

Sarnthein – Neumarkt 2:6
Fugger Sterzing – Auswahl Ratschings 7:1
St. Georgen – Passeier 5:3
Kurtatsch – Vöran 6:2
Jenesien – Lana 7:1
Tirol Mutspitz – Naturns 5:3


Die Tabelle:

1. Neumarkt 39 Punkte
2. Fugger Sterzing 37
3. St. Georgen 32
4. Sarnthein 23
5. Jenesien 20
6. Passeier 20
7. Kurtatsch 20
8. Lana 19
9. Tirol Mutspitz 15
10. Vöran 13
11. Auswahl Ratschings 8
12. Naturns 6


Südtiroler Kegelmeisterschaft, 21. Spieltag in der A-Klasse der Frauen

Tramin – Los Birillos 4:2
Villnöß – Auswahl Ratschings 5:1
Pfeffersberg – Deutschnofen 1:5
Meran – Burggräfler 5:1
Plose – Fugger Sterzing 1:5
Tirol Mutspitz – Pfalzen 4:2


Die Tabelle:

1. Tirol Mutspitz 36
2. Villnöß 30
3. Fugger Sterzing 30
4. Los Birillos 26
5. Meran 21
6. Deutschnofen 21
7. Pfeffersberg 20
8. Plose 20
9. Burggräfler 16
10. Pfalzen 15
11. Tramin 9
12. Auswahl Ratschings 8

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210