l Kegeln

Neumarkt hat sich am Samstag das Spitzenspiel gegen Sterzing geholt

Neumarkt gewinnt das Spitzenspiel gegen Fugger Sterzing

Die Südtiroler Sportkegelmeisterschaft wurde in der vergangenen Woche mit dem achten Spieltag fortgesetzt. Dabei kam es unter anderem zum Spitzenspiel zwischen Tabellenführer Neumarkt und Verfolger Fugger Sterzing.

In einer hochdramatischen Partie setzten sich nach der letzten gespielten Kugel die Unterlandler 7:1 (3620:3525) durch. Das Ergebnis spiegelt den spannenden Spielverlauf nicht wieder, die Wipptaler konnten den Gastgebern lange die Stirn bieten. Im Kampf um den Titel ist nun bereits eine kleine Vorentscheidung gefallen, denn Neumarkt führt in der Tabelle mit drei Zählern Vorsprung auf die Fuggerstädter. Bester Spieler war Neumarkts Tamas Kiss, dem 655 Hölzer zu Buche standen.

5:3 endete die zweite Spitzenpartie zwischen Passeier, dem Tabellendritten, und St. Georgen, das vor der achten Hinrunde auf Rang vier lag. Die Hausherren zeigten eine kompakte Mannschaftsleistung von 3394 Kegeln und hatten am Ende 28 Hölzer Vorsprung auf die Pusterer Gäste, die mit Christian Mocanu (605) den besten Spieler der Partie stellten. Passeiers Rückstand in der Tabelle auf Neumarkt beträgt weiterhin drei Punkte.

Eine Punkteteilung gab es zwischen Kurtatsch und Lana. Die Unterlandler holten sich mit 3359:3307 Kegeln das Gesamtholz, aber Lana entschied vier der sechs direkten Duelle für sich. Karlheinz Goldner (Kurtatsch) glänzte mit 607 Kegeln.

Der neue Tabellensechste Sarnthein kam in Dorf Tirol zu einem 7:1-Auswärtserfolg (3369:3310), dem Daniel Kröss (611) seinen Stempel aufdrückte. 6:2 setzte sich hingegen Jenesien im Heimspiel gegen Burggräfler durch (3349:3182) und holte wichtige Punkte im Abstiegskampf. Hier spielte Oskar Egger stark auf (Jenesien/610). Das Duell der beiden Aufsteiger zwischen Aldein und Jaufenburg endete mit einem Unentschieden. Gregor Zöschg (Jaufenburg) wusste mit 598 Kegeln zu überzeugen.


Zwei 6:0-Siege bei den Damen

Bei den Damen lichtet sich langsam aber sicher das Spitzenfeld. Nach acht Runden führen mit Fugger Sterzing und Tirol Mutspitz nur mehr zwei Teams die Tabelle mit jeweils 12 Punkten an. Die Sterzingerinnen machten mit dem bisherigen Tabellenführer Pfeffersberg kurzen Prozess und gewannen 6:0. Mutspitz holte sich das Derby gegen Burggräfler (5:1).

Außerdem gab es Siege für Villnöß (6:0 gegen Meran), Los Birillos (5:1 im Derby gegen Plose), die Auswahl Ratschings (4:2 im Duell mit Blecherne Vöran) und Deutschnofen (5:1 gegen Schlusslicht Pfalzen). Die drei besten Einzelleistungen bei den Damen gingen am achten Spieltag auf das Konto von Laura Runggatscher (Villnöß/586), Dagmar Wiedenhofer (Deutschnofen/584) und Helene Gamper (Tirol Mutspitz/569). Stark kegelte in der B-Klasse der Damen auch Maria Goller (Plose II/575).



Südtiroler Sportkegelmeisterschaft, 8. Spieltag in der A1-Klasse der Männer

Jenesien – Burggräfler 6:2
Tirol Mutspitz – Sarnthein 1:7
Neumarkt – Fugger Sterzing 7:1
Aldein – Jaufenburg 4:4
Passeier – St. Georgen 5:3
Kurtatsch – Lana 4:4


Die Tabelle:


1. Neumarkt 16 Punkte
2. Fugger Sterzing 13
3. Passeier 13
4. Kurtatsch 8
5. St. Georgen 8
6. Sarnthein 8
7. Lana 8
8. Aldein 6
9. Burggräfler 6
10. Jaufenburg 4
11. Jenesien 4
12. Tirol Mutspitz 2


Südtiroler Sportkegelmeisterschaft, 8. Spieltag in der A-Klasse der Damen


Meran – Villnöß 0:6
Los Birillos – Plose 5:1
Auswahl Ratschings – Vöran Blecherne 4:2
Fugger Sterzing – Pfeffersberg 6:0
Deutschnofen – Pfalzen 5:1
Burggräfler – Tirol Mutspitz 1:5



Die Tabelle:


1. Fugger Sterzing 12
2. Tirol Mutspitz 12
3. Pfeffersberg 10
4. Villnöß 10
5. Meran 10
6. Deutschnofen 8
7. Burggräfler 8
8. Los Birillos 8
9. Vöran Blecherne 7
10. Auswahl Ratschings 6
11. Plose 3
12. Pfalzen 2

Autor: sportnews