l Kegeln

Die Auswahl Ratschings beim Mannschaftsfoto

Ratschings startet mit einem Kantersieg in die Rückrunde

In der vergangenen Woche ist bei Südtirols Sportkeglern die siebenwöchige Winterpause zu Ende gegangen. Der Meisterschaftsbetrieb wurde mit dem 1. Rückrundenspieltag wiederaufgenommen und zum Teil erzielte die heimische Keglerelite bereits beachtliche Ergebnisse.

Mannschaftlich sehr kompakt hat sich in der A1-Klasse der Männer die Auswahl Ratschings präsentiert. Mit einer Teamleistung von 3298 Hölzern wurde Aufsteiger Rodeneck (2970) mit 7:1 von der Bahn gefegt. Bester Spieler der Partie war Peter Volgger (Ratschings), dem 566 Kegel zu Buche standen. Das Spitzenspiel stieg hingegen in Sarnthein: Die Hausherren – vor dem Match auf dem vierten Rang – hatten mit Fugger Sterzing den Tabellenzweiten zu Gast. Lange Zeit sah es so aus, als könnten die Sarner den Wipptalern auch in dieser Saison den Zahn ziehen, mussten sich am Ende aber 2:6 (3328:3367) geschlagen geben. Thomas Weiskopf kam bei den Sterzingern auf exakt 600 Hölzer. St. Georgen nutzte die Pleite der Sarner, um dank eines 5:3-Auswärtserfolges bei Jenesien (3290:3237) auf den vierten Platz zu klettern. Martin Mair im Dress Jenesiens konnte die Niederlage trotz der Bestleistung von 589 Kegeln nicht verhindern.

Keine Blöße gab sich Tabellenführer Neumarkt, der im Heimspiel gegen Tirol Mutspitz einen 7:1-Sieg (3479:3225) feierte. Wolfi Blaas (Neumarkt) wusste mit der Bestleistung von 622 Kegeln zu überzeugen. Sieben Kegel mehr, nämlich starke 629 Hölzer, fegte Passeiers Oswald Kofler in Kurtatsch von der Bahn und war damit maßgeblich am 5:3-Auswärtserfolg beteiligt (3424:3341). Wichtige Punkte im Abstiegskampf holte hingegen Naturns im Heimspiel gegen Burggräfler, das Roland Wallnöfer & Co. deutlich mit 7:1 gewannen (3257:3143). Der Naturnser Florian Schlögl erzielte mit 584 Kegeln die Tagesbestleistung.


Frauen: Höchststrafe für Tirol Mutspitz – Burggräfler Bahnrekord


Ausgerechnet zum Rückrundenauftakt standen sich mit Fugger Sterzing und Tirol Mutspitz die beiden besten Frauenteams der Hinserie gegenüber. Das Duell wurde aber zu einer einseitigen Angelegenheit, welches die Wipptalerinnen 6:0 für sich entschieden. Einen besseren Start hätte sich auch Burggräfler schwer wünschen kennen. Die Keglerinnen aus Riffian erzielten im Derby gegen Meran mit 2293 Hölzern (573 Schnitt) einen neuen Mannschaftsbahnrekord, an dem Helga Rottensteiner (494), Jasmin Ladurner (593), Helene Gasser (605) und Alina Platter (601) beteiligt waren. Bei Meran, das 2221 Kegel traf, wusste Katrin Staubach mit 602 Kegeln zu glänzen. Burggräfler gewann die Partie 5:1.

Ebenfalls 5:1 setzten sich Villnöß (im Derby gegen Plose) und der neue Tabellenzweite Auswahl Ratschings (auswärts bei Vöran Blecherne) durch. Los Birillos behielt gegen Schlusslicht Pfalzen mit 4:2 die Oberhand, während Kiens auswärts bei Passeier mit demselben Ergebnis gewann.

Neben Helene Gasser schafften es dieses Mal Petra Haller (A. Ratschings/542), Simone Profnter (Villnöß/574), Enikö Tòt (Fugger Sterzing/565), Claudia Cerboni (Los Birillos/564) und Waltraud Haller (Passeier/558) in die Top-6 der A-Klasse der Frauen.

Autor: -

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210