m Klettern

Lisa Moser (Foto: Marco Iacono)

Acht Jugenditalienmeister in Arco

Am Pfingstwochenende fanden in Arco die Italienmeisterschaften in den Altersklassen von 14 bis 19 Jahren statt. Die Südtiroler Landeskaderathleten überzeugten auf allen Ebenen.

Geklettert wurde in drei Disziplinen, Lead, Boulder und Speed. Zudem wurde die Gesamtwertung prämiert. Der Grödner Filip Schenk (AVS Brixen) war der erfolgreichste Athlet. Er gewann in der Kategorie U18 insgesamt drei Titel. Lisa Moser (AVS Meran) und Juri Unterkofler (AVS Brixen) gewannen zwei Titel. Elisabeth Lardschneider (AVS Gröden) wurde Italienmeisterin im Vorstiegsklettern. Zudem gewann die Mannschaft des AVS Meran die Mannschaftswertung vor dem AVS Brixen.

Filip Schenk (AVS Brixen) siegte in den Disziplinen Boulder und Vorstiegsklettern und konnte somit klar die Gesamtwertung für sich entscheiden. Seine Leistung unterstrich einmal mehr sein vielseitiges Klettertalent. Zwei Goldmedaillen holten sich die Meranerin Lisa Moser und der Brixner Juri Unterkofler. Dieser versetzte das Fachpublikum in Staunen, als ihm als einziger ein schwere Boulder gelang, den keiner seiner Konkurrenten klettern konnte. Mit zwei guten Platzierungen in den anderen Disziplinen holte er sich verdient den Sieg der Gesamtwertung.

Lisa Moser konnte noch in den letzten Sekunden toppen, was ihr verdient den Titel im Boudern einbrachte und auch die Gesamtwertung.

Elisabeth Lardschneider aus Gröden siegte im Vorstiegsbewerb und wurde in der Gesamtwertung dritte. Tolle Leistungen zeigten Elias Sanin (AVS Meran). Er wurde im Bouldern zweiter und kam auf den dritten Gesamtrang. David Oberprantacher (AVS Meran) beeindruckte im Leadbewerb, wo auf den zweiten Platz kletterte; in der Gesamtwertung wurde er dritter. David Piccolruaz (AVS Meran) wurde dritter im Bouldern und mit zwei vierten Platzierungen in den Disziplinen Speed und Lead konnte er sich in der Gesamtwertung auf dem zweiten Platz behaupten. Jana Messner (AVS Brixen) kletterte im Vorstiegsbewerb auf den zweiten Podiumsplatz.

Insgesamt acht Italienmeistertitel und 17 Medaillenränge haben zur mehr als positiven Bilanz bei den Jugenditalienmeisterschaften aus Südtiroler Sicht beigetragen.


Podiumsplätze der Gesamtwertung:

1. U16F Moser Lisa, AVS Meran
2. U16F Strazieri Giorgia, Equilibrium Modena
3. U16F Lardschneider Elisabeth, AVS Gròden

1. U16M Colombo Davide Marco, Climbers Triuggio Mailand
2. U16M Stefani Jacopo Equilibrium Modena
3. U16M Sanin Elias, AVS Meran

1. U18F Morandini Sara, Rock Brescia
2. U18F Rogora Laura, Climbing Side Roma
3. U18F Moroni Camilla, Kadoinkatena Genova

1. U18M Schenk Filip, AVS Brixen
2. U18M Piccolruaz David, AVS Meran

3. U18M Biagini Pietro, Kadoinkatena Genova

1. U20F Gollo Asja, B-Side Torino
2. U20F Medici Giulia, VERTIGINE Modena
3. U20F Scolaris Ilaria Maria, S.A.S.P. Torino

1. U20M Unterkofler Juri AVS Brixen
2. U20M Oberprantacher David AVS Meran

3. U20M Rosetti Francesco Arrampicata Libera Perugia



Autor: sportnews