m Klettern

Juri Unterkofler und Filip Schenk

Filip Schenk und Juri Unterkofler klettern in Bulgarien auf das Podest

Vor Kurzem ging in der bulgarischen Hauptstadt Sofia die vierte Etappe des Jugend-Europacups im Bouldern über die Bühne. Die beiden Südtiroler Filip Schenk und Juri Unterkofler überzeugten dabei mit den Rängen zwei und drei.

Filip Schenk musste sich in der Kategorie „Jugend A“ nur dem Franzosen Leo Favot geschlagen geben. Hinter Favot und Schenk komplettierte mit Matteo Baschieri aus Rubiera ein weiterer „Azzurro“ das Podest.

In der Kategorie „Jugend B“ belegte Juri Unterkofler nach einem spannenden Wettkampf den dritten Rang. Besser als der Südtiroler waren nur Nicolas Collin aus Belgien sowie Leo Avezou aus Frankreich.

Mit den Top-Drei-Platzierungen zeigten Schenk und Unterkofler, dass sie ideal für die anstehende Jugend-Weltmeisterschaft in Innsbruck (von 30. August bis 10. September) gerüstet sind. Beide Kletterer des AVS Brixen werden in Nordtirol in der Kombinationswertung – das heißt in allen Disziplinen Boulder, Lead und Speed – an den Start gehen.

Die nächste Etappe des Junioren-Europacups im Lead findet am 12. August in Mitterdorf (Österreich) statt.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210