m Klettern

Steht im Halbfinale: Filip Schenk aus St. Christina © APA / EXPA/JOHANN GRODER

Filip Schenk zieht souverän ins Vorstieg-Semifinale ein

Innsbruck steht in diesen Tagen ganz im Zeichen des IFSC-Kletterweltcups. Am Samstag ist der Grödner Filip Schenk souverän ins Halbfinale des Vorstiegs-Wettkampfs eingezogen.

Nach den 2 Versuchen rangiert Schenk auf Platz 11, zusammen mit seinem Teamkollegen Stefano Ghisolfi und Jesse Grupper (USA). Die Quali am Samstagvormittag entschieden Alexander Megos (GER) und der dreifache Vorstiegs-Weltmeister Jakob Schubert (AUT) für sich.


Bei den Damen sicherte sich Janja Garnbet (SLO) den Qualidurchgang, vor Lokalmatadorin Jessica Pilz (AUT). Beste Azzurra ist Laura Rogora auf Rang 4.

Im Halbfinale am Samstagabend belegte Schenk dann Platz 15. Das reichte nicht ganz für die Qualifikation für das Finale. Trotzdem eine starke Leistung des Südtirolers.

Schlagwörter: Innsbruck klettern Weltcup

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH