m Klettern

Michael Piccolruaz bei den Weltmeisterschaften Anfang September 2018 in Innsbruck © Foto: Karl-Heinz Schmidl

Italienmeister werden in Bruneck gekürt

In Bruneck werden von Freitag bis Sonntag die Italienmeisterschaften im Vorstiegsklettern der Erwachsenenklasse ausgetragen, der wichtigste nationale Wettbewerb im Sportkletterkalender. Aus Südtirol gehen 10 Athleten an den Start.

65 ausgewählte Athleten umfasst das Teilnehmerfeld, das an diesem Freitag (Qualifikation) und Samstag (Halbfinale und Finale) im Kletterzentrum Bruneck an den Start geht. Die Sportler haben sich in der laufenden Italiencupsaison für dieses finale Event qualifiziert. Mit dabei sein wird auch Stefano Ghisolfi, der aktuell beste Vorstiegskletterer auf der Weltrangliste.

Dass von den 65 Teilnehmern zehn Athleten vom AVS-Landeskader kommen, ist der Beweis für die hervorragende Trainingsarbeit, die in Südtirol geleistet wird. Südtirols größte Medaillenhoffnungen sind Filip Schenk, für den es der letzte Wettbewerb ist, bevor er Anfang Oktober zu den Olympischen Jugendspielen nach Buenos Aires aufbricht, der Boulderexperte Michael Piccolruaz, der nach der verpatzten WM in Innsbruck auf einen Finalstart in Bruneck hofft, sowie Andrea Ebner, die beste Südtiroler Lead-Kletterin.

Programm:


Freitag, 21. September
16 UhrQualifikation

Samstag, 22. September
12 UhrSemifinale
20 UhrFinale

Autor: pm/am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210