m Klettern

Zählt zu Südtirols großen Medaillenchancen: Elisabeth Lardschneider © Heiner Schmidl

Jugend-Weltmeisterschaften: Fünf Südtiroler am Start

Kaum sind die Kletterweltmeisterschaften in Tokyo zu Ende, richtet sich der Blick der internationalen Kletterszene wieder nach Europa. In Arco beginnen am Donnerstag, den 22. August die Jugend-Weltmeisterschaften.

Insgesamt sind 1.465 Athleten in allen Kategorien und Disziplinen registriert. Auch fünf heimische Athleten gehen an den Start: Elisabeth Lardschneider, Evi Niederwolfsgruber, Jana Messner, Filip Schenk und Johannes Egger halten die Südtiroler Fahne hoch.

Schenk will eine Medaille
Der Grödner Filip Schenk, der zu den großen Medaillenanwärtern gehört, tritt in der Junioren-Kategorie in allen Bewerben an und nimmt somit auch an der Kombinationswertung teil. Es sind dies für ihn die letzten Jugendweltmeisterschaften - in der kommenden Saison klettert er in der Erwachsenenkategorie mit.

Elisabeth Lardschneider nimmt beim Lead-Bewerb teil und zählt in ihrer Kategorie Jugend AF zu den Favoritinnen. Evi Niederwolfsgruber, Jana Messner und Johannes Egger wollen ebenfalls gute Ergebnisse einfahren.

Die Wettbewerbe dauern bis zum 31. August und finden im Rockmaster Cimbingstadium von Arco statt.

Autor: pm/leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210