m Klettern

Der neue Boulder-Weltmeister Kai Harada © Claudia Ebner

Klatsche für Südtiroler auch im Bouldern

Die Kletter-WM in Innsbruck brachte auch am Samstag keine Medaille für den AVS.

Im Boulder-Wettbewerb war für die beiden Südtiroler Stefan Scarperi und Michael Piccolruaz in der Quali Endstation. Im Klassement landeten sie auf die Positionen 88 und 99.

Den WM-Titel sicherte sich der Japaner Kai Harada, vor dem Koreaner Jongwon Chon und Gregor Vezonik aus Slowenien. Bester „Azzurro“ war Gabriele Moroni auf Platz 13.

Bei den Damen ging der Titel nach Slowenien, Janja Ganbret sicherte sich die Goldmedaille, vor Akiyo Noguch aus Japan und Stasa Gejo aus Serbien. Andrea Ebner schied in der Quali aus.

Autor: zor

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..