m Klettern

Michael Piccolruaz aus Gröden ist der größte Hoffnungsträger aus Südtiroler Sicht.

Kletter-WM in Innsbruck: Drei Südtiroler mit dabei

Vom 6. bis 16. September findet in Innsbruck die Sportkletter-WM statt. Unter den 700 Athleten aus 65 verschiedenen Nationen sind auch drei Südtiroler Kletter-Asse zu finden.

Die größten Medaillenchancen darf sich dabei Michael Piccolruaz ausrechnen. Der Grödner ist der größte Hoffnungsträger aus Südtiroler Sicht. Neben Piccolruaz werden auch Andrea Ebner (aus Brixen) und Stefan Scarperi (Eppan) in Innsbruck am Start sein. Geklettert wird bei der WM in drei Disziplinen: Lead (Schwierigkeitsklettern), Speed und Kombination. Die letzte Disziplin wird künftig auch Teil bei Olympischen Spielen sein.

Einzelheiten über die Südtiroler Athleten und alles über die Kletter-WM in Innsbruck gibt es in der Mittwoch-Ausgabe ihrer Tageszeitung „Dolomiten“.

Autor: sn

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210