m Klettern

Der Grödner David Piccolruaz wird um eine Medaille in der U18 klettern.Foto: Jan Schenk

Vorhang auf für die Junioren-Boulder-EM in Brixen

Ab Donnerstag steht Brixen ganz im Zeichen des Klettersports. Dann wird nämlich die EYCH-Boulder-Europameisterschaft eröffnet. Für vier Tage kann man in der Domstadt also Kletterakrobatik vom Feinsten genießen.

Die EYCH-Boulder-EM ist die Europameisterschaft der Junioren. Gebouldert wird in den Kategorien Juniores (U20), Youth A (U18) und Youth B (U16). Für die Organisation ist der Alpenverein Südtirol (AVS) verantwortlich. „Bis jetzt lauft alles wie geplant. Ich bin zuversichtlich, dass wir ab der morgigen Eröffnungsfeier alles gut hinbekommen“, freut sich OK-Chefin Alexandra Ladurner auf das Kletterspektakel.

Auch der Olanger Johannes Egger geht in Brixen an den Start.


Über 300 Athleten werden in der Kletterhalle „Vertikale“ in Brixen antreten. Darunter befinden sich auch 2 Südtiroler Kletterer. Johannes Egger aus Olang wird in der U20 um eine Medaille kämpfen. Der jüngere David Piccolruaz aus St. Christina in Gröden wird sein Glück bei den U18-Wettkämpfen versuchen. Ladurner, die selbst eine Spitzen-Klettererin war (2009 wurde sie Junioren-Weltmeisterin im Lead), teilt den beiden Südtirolern Außenseiterchancen auf einen Podestplatz zu. Halbfinale sei für beide realistisch, für einen Medaillenplatz brauche es das nötige Quäntchen Glück und die Unterstützung der Fans, so Ladurner. Der Grödner Ausnahmekletterer Filip Schenk wäre in der U20 ebenfalls an den Start gegangen und hätte sich gute Chancen auf Gold ausrechnen können, leider fehlt der 19-Jährige in Brixen aber aufgrund einer bei der Junioren-WM in Arco zugezogenen Fingerverletzung.

Trotzdem freue man sich in Brixen riesig auf die anstehende EM, so die 27-jährige Ladurner. Zuschauermangel wird es in der Domstadt keinesfalls geben, denn der Eintritt für das Kletterevent ist frei.
Das Programm
Donnerstag, 19. September
18.30 Uhr: Eröffnungsfeier

Freitag, 20. September
8 Uhr – 19.30 Uhr: Qualifikation U16, U18 (Mädchen) und U20

Samstag, 21. September
8 Uhr – 10.30 Uhr: Qualifikation U18 (Jungen)
12 Uhr – 14.15 Uhr: Halbfinale U20
15.30 Uhr – 17.45 Uhr: Halbfinale U16
20 Uhr – 21.45 Uhr: Finale U20

Sonntag, 22. September
10 Uhr – 12.15 Uhr: Halbfinale U18
15.30 Uhr – 17.15 Uhr: Finale U16
19 Uhr – 20.45 Uhr: Finale U18

Autor: fs

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210