p Leichtathletik

Der Start des Rennens. © Rosengarten Schlern Skymarathon

500 Trailrunner umrunden Rosengarten-Schlern-Massiv

Fast 500 Läufer aus 12 Nationen ließen sich am Samstag den Rosengarten Schlern Skymarathon nicht entgehen. Die Siege gingen an Julia Kessler aus Meran und Andreas Rüedlinger aus der Schweiz.

508 Läufer waren gemeldet, 471 starteten schließlich. 45 Kilometer galt es beim Trailrun um das Rosengarten-Schlern-Massiv zu bewältigen. Einen Südtiroler Sieg gab es dabei bei den Damen. Julia Kessler aus Meran war mit einer Zeit von 6:05 Stunden nicht zu schlagen.

Bei den Herren ging der Sieg an den Schweizer Andreas Rüedlinger mit einer Zeit von 5:13 Stunden.

Der Sieg auf der kurzen Strecke (36 Kilometer), die ab dem Grasleitenpass über das Tschamintal zurück nach Tiers führte, ging an Adela Stranska aus Tschechien (4:16) vor der Vorjahressiegerin Susi Lell. Bei den Herren triumphierte der Dynafit-Athlet Daniele Felicetti aus Predazzo mit einer sensationellen Zeit und neuem Streckenrekord. Der Fleimstaler ief die 36 Kilometer und rund 2000 Höhenmeter in weniger als dreieinhalb Stunden (3:26).

Nachdem der Rosengarten am Morgen wolkenverhangen war, gab es auch bei der dritten Auflage strahlend schönes Wetter. Sichtlich erleichtert, dass auch dieses Rennen mit optimalen Laufbedingungen für die Athleten und ohne größeren Zwischenfälle über die Bühne ging, zeigte sich OK-Chef Bernhard Rieder: „Ich bin überglücklich über den Rennverlauf und danke den Sponsoren und den rund 200 freiwilligen Helfern ohne die so ein Event nicht machbar wäre.“

Auch in Zukunft wolle man das Teilnehmerlimit von rund 500 Anmeldung plus geladenen Gästen beibehalten. Die 4. Auflage ist für Samstag, 11. Juli 2020 geplant.

Alle Ergebnisse gibt es im Laufe des Samstags hier.

Autor: pm/am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210