p Leichtathletik

100-Meter-Läuferin Ira Harasser

Baden-Württemberg gewinnt Brixia Meeting - Südtirol 14.

Titelverteidiger Baden-Württemberg hat sich am Pfingstsonntag in Brixen den Sieg bei der 35. Auflage des „Brixia-Meetings“ für Athletinnen und Athleten der Altersklasse U18 geholt. Die Deutschen setzten sich mit stolzen 506 Punkten hauchdünn vor dem Nationalteam aus Slowenien (505,5) und der Lombardei (500) durch. Südtirols Landesauswahl belegte den 14. Platz mit 218 Punkten.

An einem verregneten Tag schafften gleich zwei einheimische Athleten den Sprung aufs Podest. Die 16-jährige Stabhochspringerin Nathalie Kofler aus Lana holte Bronze und stellte mit 3,60 Meter außerdem ihre persönliche Bestmarke ein. Der Sieg ging an Maria Gherca aus dem Latium, die es auf 3,80 m brachte. Zweite wurde die Slowenin Lara Zupanic mit 3,70 m.

Alberto Masera gewann die zweite Südtiroler Medaille. Der Bozner Hochspringer vom Athletic Club 96 belegte mit 2,00 Meter ebenfalls den dritten Rang. Masera stellte mit dieser Marke ebenfalls seine bisherige Bestleistung ein. Mit stolzen 2,13 m ging der Sieg an Giacomo Belli aus der Toskana, der Piemontese Lorenzo Pusceddu kam mit 2,00 Meter auf den zweiten Rang.

100-m-Sprinterin Ira Harrasser wurde in 12.32 Sekunden Achte. Somit verbesserte die 16-jährige Pusterin ihre persönliche Bestleistung um zwei Hundertstel. Eine Top-Platzierung gelang auch Patrick Baù. Über 400 m brachte es der Athlet der SG Eisacktal mit seiner neuen persönlichen Bestzeit von 49.54 Sekunden auf den sechsten Platz. Eine der großen Südtiroler Hoffnungen, die Meranerin Anna Menz, kam im Dreisprung nicht über den neunten Rang hinaus. Auch Miriam Ploner vom Südtirol Team Club musste sich im 400-m-Hürdenlauf mit Platz 9 begnügen.

Die Spitzenleistungen des heurigen Brixia Meetings brachten der Trientner Lorenzo Paissan mit 10.53 Sekunden über 100 m und Edoardo Scotti von CUS Parma mit 47,07 Sekunden über 400 m.


Alle Ergebnisse der Südtiroler Athleten beim Brixia Meeting

Frauen
100m: 8. Ira Harrasser (SSV Bruneck) 12.32
200m: 14. Maia Gamper (Sportclub Meran) 26.18
400m: Federica Cavalli (SAF Bolzano) Aufgabe
800m: 12. Ruth Hauser (SG Eisacktal) 2:25.41
1500m: 15. Sara Frick (Sportclub Meran) 5:13.21
100m Hürden: 13. Maia Gamper (Sportclub Meran) 15.04
400m Hürden: 9. Miriam Ploner (Südtirol Team Club) 1:06.37
Hoch: 16. Linda Enrich (SSV Brixen) 1.54
Stab: 3. Nathalie Kofler (SV Lana) 3.60
Dreisprung: 9. Anna Menz (Sportclub Meran) 11.52
Kugel: 16. Linda Pircher (SV Lana) 10.94
Diskus: 16. Julia Mair (Sportclub Meran) 28.14
Hammer: 12. Lara Cubich (SG Eisacktal) 37.74
Speer: 10. Marina Gazzotti (Athletic Club 96 Bolzano) 35.44
4x100m-Staffel: 12. Südtirol (Maia Gamper, Anna Menz, Angela Kier, Ira Harrasser) 49.76


Männer
100m: 16. Mirko Lepir (LAC Vinschgau) 11.61
200m: 16. Sebastiano Conci (Athletic Club 96 Bozen) 24.88
400m: 6. Patrick Baù (SG Eisacktal) 49.54
800m: 17. Alessandro Paganini (AS Merano) 2:11.61
1500m: 15. Andreas Rogen (SSV Bruneck) 4:23.52
110m Hürden: 15. Thomas Iellici (Athletic Club 96 Bozen) 15.70
400m Hürden: 17. Thomas Iellici (Athletic Club 96 Bozen) 1:02.22
400m Hürden: 19. Diego Soppelsa (Atletica Gherdeina) 1:03.57
2000m Hindernis: 13. Moritz Graf (LAC Vinschgau) 6:56.86
Hoch: 3. Alberto Masera (Athletic Club 96 Bozen) 2.00
Weit: 12. Mirko Lepir (LAC Vinschgau) 5.97
Kugel: 16. Tobias Umilietti (SV Lana) 10.64
Diskus: 16. Moritz Steiner (SSV Bruneck) 31.49
Speer: 14. Christof Pfattner (SV Lana) 39.93
4x100m-Staffel: 14. Südtirol (Mirko Lepir, Sebastiano Conci, Jvan Irsara, Elias Jocher) 47.07





Autor: sportnews