p Leichtathletik

Carolina Kostner

Carolina Kostner drohen 51 Monate Sperre

Die Antidoping-Behörde des Nationalen Olympischen Komitees CONI erhebt Anklage gegen Carolina Kostner und fordert eine Sperre von vier Jahren und drei Monaten. Grund dafür seien mehrere Widersprüchlichkeiten zwischen den Aussagen der Eiskunstläuferin und jenen von Alex Schwazer. Auch dessen ehemaliger Trainer Michele Didoni wird mit einer Anklage belastet.

Die Antidoping-Behörde treibt ihre Ermittlungen im Fall Alex Schwazer weiter voran. Nun fordert sie auch eine mehrjährige Sperre von Carolina Kostner, da sie ihrem Ex-Freund geholfen haben soll, einer Dopingkontrolle zu entgehen. So schreibt es die „Gazzetta dello Sport“. In der Tat sollen die Aussagen Kostners zu der Dopingkontrolle 2012 in Oberstdorf an einigen Punkten von Schwazers Schilderungen abweichen. Die Anklage der Antidoping-Agentur lautet nun vier Jahre und drei Monate Sperre.

Auch Schwazers ehemaliger Trainer Michele Didoni wird angeklagt, da er bei einer Anhörung in Rom nicht erschienen ist und somit nicht über seine Verstrickung in den Dopingskandal Auskunft gab. Schwazer selbst drohen, nach dem jüngsten Stand der Ermittlungen, zusätzliche vier Jahre Sperre.



Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210