p Leichtathletik

Christian Obrist holte sich im Vorjahr seinen 13. Italienmeistertitel (Fidal)

Christian Obrist: „Mein Ziel ist die EM 2014“

Es ist ruhig geworden um Christian Obrist. Der 32-jährige Bahnläufer aus Milland wurde im April 2011 beidseitig an den Leisten operiert und die damit anschließenden verbundenen Schmerzen machten ihm mächtig zu schaffen.

Im Vorjahr feierte er sein Comeback und holte sich bei den Heim-Italienmeisterschaften in Brixen über 1500 m seine 13. Goldmedaille bei nationalen Titelkämpfen. Ansonsten verlief sein Jahr jedoch nicht so recht nach seinen Vorstellungen. In der neuen Saison will Obrist wieder voll angreifen, um spätestens für die Europameisterschaft 2014 in der Schweiz in Top-Form zu kommen.

„Ich habe zwar auch im Winter ein bisschen trainiert, mit der vollen Saisonvorbereitung werde ich aber erst jetzt beginnen. Diese werde ich vor allem auf der Heimbahn in Brixen absolvieren. Im Mai beziehe ich dann wegen meines Heuschnupfens zwei bis drei Wochen lang in Gröden Quartier “, so Obrist im Kurz-Interview mit SportNews.

Bei welchen Wettkämpfen er in diesem Jahr an den Start gehen wird, hat der Eisacktaler noch nicht vollständig entschieden. „Ein genaueres Programm habe ich eigentlich noch nicht. Heuer werde ich aber, wenn möglich, erst später ins Renngeschehen einsteigen. Im letzten Jahr habe ich nämlich schon im Juni an Bewerben teilgenommen und da hat mir dann immer meine Pollenallergie einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das möchte ich in diesem Jahr vermeiden, denn es kostet mich einfach zu viel Kraft“, erklärt der Olympiafinalist von Peking 2008.


In diesem Jahr eine Zeit um die 3:40,00 Minuten, 2014 die EM

Seine Ziele hat der 13-fache Italienmeister schon klar vor Augen. „In diesem Jahr möchte ich eine Zeit um die 3:40.00 Minuten laufen. Die restlichen Ziele sind langfristig, denn eine WM-Qualifikation in diesem Jahr ist unmöglich. Bei der EM 2014 in Zürich möchte ich dann aber wieder mit von der Partie sein“, nimmt der zielstrebige Millander abschließend Bezug, dem als Bestmarke über 1500 m eine Zeit von 3:35,32 Minuten (Rieti im September 2007) zu Buche steht. Seine letzte EM bestritt Obrist im Jahr 2010. Damals wurde er in Barcelona Siebter.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210