p Leichtathletik

Nathalie Kofler © Taba FIDAL

Kofler stellt Landesrekord im Stabhochsprung ein

Nathalie Kofler hat beim „Pole Vault Ouverture“-Meeting in der Halle von Padua ihren Landesrekord im Stabhochsprung eingestellt. Die 20-jährige Lananerin übersprang zum zweiten Mal in ihrer Karriere 4,00 m.


Erst am 18. April knackte das Aushängeschild vom SV Lana in Rovereto erstmals die 4-Meter-Marke. Südtirols Landesrekordlerin übersprang zunächst 3,60 m (im 2. Versuch), dann 3.80 m (im 1. Anlauf) und schließlich, erneut im zweiten Versuch, 4,00 m. Danach scheiterte Kofler drei Mal an der Höhe von 4,15 m. Kofler ist in dieser noch jungen Saison in Topform. Gestartet mit 3.80 m in Innsbruck, überquerte sie bei der U23-Italienmeisterschaft in Ancona 3.90 m. Vor 10 Tagen stellte sie in Rovereto mit 4,00 einen neuen Landesrekord auf, in Padua folgte der nächste 4-Meter-Sprung. Bei den Herren überquerte der 21-jährige Bozner Nicolò Fusaro 4,80 m. Sein Teamkollege beim Athletic Club 96, der Meraner Manfred Menz, kam auf 4.20 m.

Am Wochenende Staffel-WM in Polen
Am Samstag und Sonntag findet im polnischen Chorzow die Staffel-Weltmeisterschaft statt. Mit dabei ist auch 400-m-Ass Petra Nardelli. Der WM kommt heuer besondere Bedeutung zu, denn dort werden die Startplätze für Olympia vergeben, sowohl über 4x100 und 4x400 m als auch in der neuen 4x400-m-Mixed-Staffel. Die 4x400-m-Damenstaffel muss sich noch für die Sommerspiele in Tokio qualifizieren. Zum ersten Mal überhaupt in die Nationalmannschaft einberufen wurde Petra Nardelli. Das 25-jährige 400-m-Ass aus Eggen tritt mit acht weiteren „Azzurre“ die Reise nach Polen an. Die Vorläufe über 4x400 m der Damen stehen am 1. Mai an, am darauffolgenden Tag sind die Finalläufe geplant. Im Herren-Aufgebot über 4x100 m steht auch der italo-britische Sprinter Antonio Infantino, der für den Athletic Club 96 startberechtigt ist.
Am Samstag U16-Meeting in Brixen
Auch für die U16-Kategorie beginnt die Freiluftsaison. Am Samstag findet nämlich in Brixen das langersehnte erste Meeting statt. Drei Stunden lang, von 9 bis 12 Uhr, gibt es in Brixen Süd Wettbewerbe über 80 m, 300 m, 1000 m, 80 bzw. 100 Hürden, im Hoch- und Weitsprung sowie im Kugelstoßen und Speerwerfen. Am 16. Mai starten die U14-Athleten, ebenfalls in Brixen, ihre Saison. Am Samstag geht zudem das Meeting „Città di Trento“ über die Bühne.

Weniger gute Nachrichten gibt es für die Bergläufer. Wie schon im Vorjahr musste auch die für heuer geplant Berglauf-Europameisterschaft am 3. Juli in Cinfaes (Portugal) abgesagt werden. Die Traminerin Lisa Kerschbaumer und der Grödner Samuel Demetz, beide vom SC Meran, wären startberechtigt gewesen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210