p Leichtathletik

Peter Lanziner

Lanziner mit Top-Zeit in Belgien – Kräftiges Lebenszeichen von Obrist

Während der Trudner Langstreckenläufer beim Meeting im belgischen Oordegem über 5000 m eine der besten Zeiten seiner Karriere lief, gab der Brixner Mittelstreckenspezialist in Caprino Veronese ein kräftiges Lebenszeichen.

Beim diesjährigen IFAM-Meeting im belgischen Oordegem hat sich Peter Lanziner am vergangenen Wochenende gut in Szene setzen können. Der Trudner schaffte die 5000 m in 14.14,36 Minuten und schaffte damit eine der besten Zeiten in seiner Karriere. „Ich habe mir von dem Meeting in Oordegem was meine Zeit angeht zwar noch mehr erwartet. Ich habe mich auf dem letzten Kilometer sehr schwer getan, da mir im entscheidenden Moment die nötigen Kräfte fehlten. Ich bin aber zuversichtlich, dass auch ich bald eine 13er-Zeit laufen werde”, schrieb Lanziner auf seinem Blog. Der Sieg ging an den Südafrikaner Elroy Gelant, der sich in 13.26,53 Minuten durchsetzte.

Christian Obrist meldete sich unterdessen bei der dritten Auflage des Meetings von Caprino Veronese zurück. Im 800-m-Lauf passierte der Brixner Mittelstreckenläufer die Ziellinie nach 1.50,36 Minuten und verpasste damit die 1.50-Minuten-Marke nur knapp. Zum Sieger kürte sich unterdessen Emilio Perco in 1.48,26 Minuten.


Hannes Kirchler am Donnerstag beim Golden Gala" in Rom im Einsatz

Am Donnerstag, 5. Juni findet in Rom die 34. Auflage des internationalen Meetings „Golden Gala“ statt, das zugleich die vierte Etappe der Diamond League IAAF darstellt. Italien hat den Meraner Diskuswerfer Hannes Kirchler und die sizilianische Dreispringerin Simona La Mantia, die Tochter der Pusterin Monika Mutschlechner, gemeldet. Für Kirchler ist es erst die zweite Teilnahme am „Golden Gala“. 2012 musste sich der 35-jährige Meraner mit Rang acht begnügen. Kirchler warf 57,74 m, den Wettkampf gewann Hadadi mit 66,73 m.

Autor: sportnews