p Leichtathletik

Lukas Rifesser

Lukas Rifesser gewinnt in Chiasso

Lukas Rifesser hat beim Meeting in Chiasso den 800-m-Lauf in 1.48,95 Minuten. Zweiter wurde der Schweizer Hugo Santacruz, der in 1.50,19 Minuten bereits deutlich zurück lag. „Nach meiner langen Verletzungspause, komme ich langsam wieder in Form. Ich bin mit der Zeit in Chiasso sehr zufrieden, da der Lauf bei strömenden Regen stattfand und ich allein fürs Tempo sorgen musste“, freut sich der 27-Jährige aus Bruneck.

Rifesser hofft am 3. September in Rovereto oder fünf Tage später in Rieti die 1.47-Marke unterbieten zu können. „Mein großes Ziel ist aber im nächsten Jahr die EM in Zürich. Wenn ich weiter schmerzfrei trainieren kann, erwarte ich mir viel von diesen Rennen“.

Rifesser hatte bei der Europameisterschaft 2010 in Barcelona über 800 m das Semifinale erreicht, musste dann aber wegen einer hartnäckigen Fußverletzung fast zwei Jahre pausieren. Heuer kam er zurück und wurde vor einem Monat in Mailand Vize-Italienmeister. In 1.47,75 Minuten schaffte er heuer die viertbeste Zeit in Italien. Nur der Trentiner Giordano Benedetti (1.44,67), Jacopo Lahbi (1.47,52) und Mattia Moretti (1.47,71) waren schneller. Die persönliche Bestzeit des Pusterers liegt hingegen bei 1.45,88 Minuten, aufgestellt 2009 in Pergine.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210