p Leichtathletik

Nathalie Kofler zeigte in Rovereto groß auf und stellte einen neuen Landesrekord auf.

Neuer Landesrekord: Kofler glänzt in Rovereto

Am Wochenende wurde in gesamt Italien die Freiluftsaison eröffnet. Zahlreiche Südtiroler Athleten waren beim Auftaktmeeting in Rovereto am Start. Das Glanzlicht setzte dabei Nathalie Kofler, die im Stabhochsprung mit 4.00 m einen neuen Südtiroler Landesrekord aufstellte.

Die 20-Jährige aus Lana zeigte beim ersten Freiluft-Meeting der Saison gleich eine sensationelle Vorstellung und verbesserte ihre eigene Bestmarke von 3.90 m um stolze 10 Zentimeter auf 4.00 m. Die U23-Nationalspringerin vom SV Lana gewann den Bewerb klar vor Giada Pozzato (3.80 m) und Arianna Peroni (3.40). Koflers Teamkollegin Nicole Indra wurde mit 3.10 m Fünfte.


Mehrkämpferin Linda Maria Pircher aus Burgstall, die ebenfalls für den SVL startet, gewann den Weitsprung mit 5.61 m. Petra Nardelli aus Eggen entschied den 150-m-Sprint in 17.96 Sekunden für sich. Die Bruneckerin Caren Agreiter setzte sich auf der ungewohnten Distanz über 600 m in 1:34.58 Minuten vor Lara Vorhauser (1:39.12) vom ASV Sterzing und Greta Chizzali (1:40.02) aus Lajen durch. Drei dritte Plätze holten auch die Rablander 2000-m-Läuferin Anna Hofer und Marie Gruber. Die Athletin vom SC Meran gewann sowohl im Kugelstoßen als auch im Diskuswurf Bronze.

Bei den Herren erzielten vor allem die Aushängeschilder des Athletic Club 96 Bozen Top-Platzierungen. Destiny Nkeonye aus Bozen stand im Weitsprung mit guten 7.22 m ganz oben. Sprinter Lorenzo Ianes siegte über 150 m in 15.81 Sekunden, Ebrima Bojang kam über 300 m in 35.50 Sekunden auf Platz 2. U18-Talent Jakob Menz vom SC Meran war im Diskuswurf mit 41.57 m eine Klasse für sich. In der U20-Kategorie wurde Kugelstoßer Francesco Lovato vom Bozner Verein CSS Leonardo da Vinci Dritter mit 9.76 m.

Ebenfalls in Topform: Petra Nardelli.

Petra Nardelli zeigt in Mailand eine Topleistung
Schon am Samstag stand 400-m-Ass Petra Nardelli beim „Trofeo Atletica Meneghina“ in Mailand im Einsatz, wo sie sich mit einer guten Leistung für einen Start bei der Staffel-EM am 1. und 2. Mai in Polen empfehlen wollte. Die 25-Jährige aus Eggen zeigte in der Lombardei eine starke Leistung und stoppte die Zeitmessung in ihrer Paradedisziplin bei 53.63 Sekunden. Somit schrammte sie nur um 35 Hundertstelsekunden an ihrer Bestmarke aus dem Vorjahr vorbei. Nardelli musste sich nur Topfavoritin Eleonora Marchiando aus Aosta geschlagen geben, die sich nach einem starken Schlusssprint in 53.28 Sekunden behaupten konnte.
Die besten Ergebnisse der Südtiroler Athleten in Rovereto:
Damen
150m: 1. Petra Nardelli (Südtirol Team Club) 17.96
300m: 5. Federica Cavalli (Südtirol Team Club) 40.02
600m: 1. Caren Agreiter (SSV Bruneck) 1:34.58
600m: 2. Lara Vorhauser (ASV Sterzing) 1:39.12
600m: 3. Greta Chizzali (SG Eisacktal) 1:40.02
2000m: 3. Anna Hofer (SC Meran) 6:35.24
Stab: 1. Nathalie Kofler (SV Lana) 4.00
Weit: 1. Linda Maria Pircher (SV Lana) 5.61
Kugel: 3. Marie Gruber (SC Meran) 11.60
Diskus: 3. Marie Gruber (SC Meran) 36.64

Herren
150m: 1. Lorenzo Ianes (Athletic Club 96 Bozen) 15.81
300m: 2. Ebrima Bojang (Athletic Club 96 Bozen) 35.50
600m: 14. Leonardo Vianello (Athletic Club 96 Bozen) 1:27.21
2000m: 4. Samuel Demetz (SC Meran) 5:32.59
Weit: 1. Destiny Nkeonye (Athletic Club 96 Bozen) 7.22
Kugel U20: 3. Francesco Lovato (CSS Leonardo da Vinci) 9.76
Diskus U18: 1. Jakob Menz (SC Meran) 41.57
Diskus: 4. Jan Fragiacomo (CSS Leonardo da Vinci) 30.81
Diskus U20: 4. Francesco Lovato (CSS Leonardo da Vinci) 29.29

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210