p Leichtathletik

Der Start zum Reschenseelauf 2018 © newspower.it

Reschenseelauf: Khalid Jbari und Giovanna Epis eine Klasse für sich

Bei idealen Bedingungen gingen am Samstag-Nachmittag rund 4000 Teilnehmer auf die 15,3km Strecke rund um den Reschensee, mit Start und Ziel vor dem historischen Kirchturm von Graun.

Die 19. Auflage des Laufklassikers stand ganz im Zeichen von Khalid Jbari. Der Bozner mit marokkanischen Wurzeln gab von Beginn an das Tempo vor und setzte sich immer weiter von der Konkurrenz ab. Im Ziel hatte der 29-Jährige mit einer Zeit von 50:09 Minuten ganze 45 Sekunden Vorsprung auf Verfolger Andrea Soffientini und 1:20 Minuten auf den Dritten Andrea Eugenio Astolfi.

Bei den Damen erreichte Giovanna Epis (Carabinieri Bologna) nach 53:42 Minuten als Erste das Ziel. Die 29-Jährige aus Venedig feierte einen Start-Ziel-Sieg, vor Nicole Svetlana Reina (+48 Sekunden) und Mayada Sayyad. Die Marathonläuferin aus Berlin nahm 2015 und 2017 für Palästina an der Leichtathletik-WM teil, sowie 2016 an den Olympischen Spielen in London.

Nicht fehlen durften beim 19. Reschenseelauf auch die Handbiker und die Sportler der Special Olympics-Klasse. Die Organisatoren blicken bereits auf den Reschenseelauf 2019, die 20. Auflage bringt eine große Neuerung: Erstmals wird der Reschenseelauf als Nachtrennen ausgetragen werden.


Hier die Top-10 im Überblick

Damen

1.Giovanna Epis Centro Sportivo Carabinieri 53:42 Minuten
2.Nicole Svetlana Reina 57:30
3.Mayada Sayyad 58:54
4.Silvia Radaelli 1:00:15 Stunden
5.Petra Pircher (Asv Rennerclub Vinschgau) 1:00:45
6.Monika Rausch 1:01:34
7.Julia Kuen (Athletikclub2000 Toblach) 1:01:51
8.Federica Stedile 1:02:37
9.Ramona Niederreuther 1:03:02
10.Loretta Bettin 1:03:11


Herren
1.Khalid Jbari (Athletic Club 96 Alperia) 50:09 Minuten
2.Andrea Soffientini 50:54
3.Andrea Eugeno Astolfi Andrea 51:29
4.Pasquale Roberto Rutigliano 51:52
5.Gianmarco Bazzoni (Athletic Club 96) 52:17
6.Filippo Barizza 52:19
7.Christian Haas (Lc Bozen/Dieselsport) 52:21
8.Florian Pasztor 52:28
9.Daniel Hofer (Asv Sterzing) 52:41
10.Max Knier 53:07


Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210