p Leichtathletik

Anwalt Gerhard Brandstätter mit Alex Schwazer (r.) © DLife

Schwazer-Gutachten wird am Donnerstag veröffentlicht

Die unendliche Doping-Geschichte rund um Olympiasieger Alex Schwazer scheint nun doch ein Ende zu finden. Ein neues Gutachten soll den Ex-Geher aus Kalch entlasten.

Schwazer-Anwalt Gerhard Brandstätter zeigt sich in der Sonntagszeitung Zett überzeugt, dass die Urinprobe, die Schwazer am 1. Jänner 2016 den Doping-Prüfern abgeben musste, nachträglich manipuliert wurde. Am Donnerstag soll das Gutachten des RIS-Labors der Carabinieri dem Landesgericht Bozen vorgelegt werden, dann sollte auch die Wahrheit ans Licht kommen.

Die Neuigkeiten in den Doping-Ermittlungen wurden am Samstag bekannt.
Die ganze Gesichte dazu und die Neuigkeiten aus dem Privatleben von Alex Schwazer lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Sonntagszeitung Zett.

Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210