p Leichtathletik

Der Under Armour Kalterer See Halbmarathon musste abgesagt werden. © hkMedia

„Schweren Herzens“: Kalterer See Halbmarathon abgesagt

Alles war angerichtet, doch am Mittwoch kam für die Veranstalter vom Südtiroler Laufverein das Aus. Die Landesregierung erteilt für den Under Armour Kalterer See Halbmarathon am Sonntag, 21. März keine Erlaubnis.

In den vergangenen Wochen und Monaten hat sich der Südtiroler Laufverein mächtig ins Zeug gelegt, damit der Kalterer See Halbmarathon am Sonntag, 21. März stattfinden kann. Schließlich steigt bei den Menschen nach einem langen, kalten Winter das Bedürfnis auf Bewegung in der freien Natur. Außerdem fand – Pandemie bedingt – im vergangenen Jahr nur eine reduzierte Anzahl an Laufveranstaltungen statt, was den Wunsch auf Wettkämpfe bei den Athletinnen und Athleten verständlicherweise noch größer macht.


Um inmitten der Corona-Pandemie das beliebte Lauf-Event in größtmöglicher Sicherheit abwickeln zu können, wurde das rigorose Sicherheitskonzept des italienischen Leichtathletikverbandes FIDAL adaptiert. Auch die Vorbereitungen für den Südtiroler Frühlings-Klassiker waren so gut wie abgeschlossen. Es war also alles angerichtet für die 15. Ausgabe des Under Armour Kalterer See Halbmarathons, der bereits im vergangenen Jahr als eines der ersten Sportevents des Landes der Pandemie zum Opfer gefallen ist. Nun, 12 Monate später, müssen die Veranstalter neuerlich die weiße Fahne hissen.

Entscheidung wird mitgetragen
„Wir sind natürlich sehr enttäuscht, dass wir den Lauf nicht durchführen können. Die Absage erfolgt schweren Herzens. Der Sanitätsbetrieb hat uns schon vor Monaten grünes Licht erteilt, weil wir ein ausgeklügeltes Sicherheitskonzept vorgelegt haben. Man kann uns also bestimmt nicht vorwerfen, dass wir nicht vorbereitet waren. Trotzdem kam jetzt das Aus von Seiten der Landesregierung, was wohl zum einen auf die Verlängerung des Lockdowns und zum anderen auf die zirkulierenden Virusmutationen zurückzuführen ist. Wir tragen die Entscheidung in dieser heiklen Situation natürlich voll und ganz mit. Trotzdem ist es ärgerlich, wenn die Absage erst elf Tagen vor dem eigentlichen Termin kommt“, erklärt Patrick Olivetto, OK-Chef des Kalterer See Halbmarathons.

Ob das traditionsreiche Sportevent zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt wird, steht derzeit nicht fest. Die Einschreibungen, die bereits eingegangen sind, behalten jedenfalls ihre Gültigkeit und werden kostenlos auf die nächste Ausgabe des Laufes umgeschrieben. Durch die Absage des Kalterer See Halbmarathons verschiebt sich auch der Start der Top-7-Laufserie. Nun wird der Auftakt aller Voraussicht nach am Sonntag, 2. Mai erfolgen, wenn der Half Marathon Meran-Algund auf dem Programm steht.
Top-7-Laufserie 2021, die weiteren Termine:
Sonntag, 2. Mai: Half Marathon Meran-Algund (Meran)
Samstag, 22. Mai: BOclassic Ladurner Volkslauf (Bozen)
Samstag, 17. Juli: Reschenseelauf (Reschen)
Samstag, 28. August: Südtiroler Erdäpfllauf (Bruneck)
Sonntag, 26. September: Soltn Berghalbmarathon (Jenesien)
Samstag, 23. Oktober: AgeFactor-Run (Branzoll)

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210