p Leichtathletik

Balner Michael in Aktion beim letztjährigen Wettkampf.

Spektakel am Freitag: Das Stabhochsprung-Meeting in Schlanders

Am Freitag findet im Vinschgau das 17. internationale Stabhochsprung-Meeting statt. Dabei sind einige Ausnahmekönner anzutreffen.

Auch dieses Jahr ist es dem LAC Vinschgau und ASC Schlanders wieder gelungen, hochkarätige Stabhochspringer in den Vinschger Hauptort zu rufen. Für die Athleten geht es kurz vor der Europameisterschaft in Berlin Schlag auf Schlag. Der Weltmeister von Peking 2015, Shawn Barber, der brasilianische Olympiasieger von Rio, Thiago Braz da Silva, sowie der Tscheche Michal Balner waren die letzten drei Sieger des Meetings in Schlanders. Da Silva stellte vor zwei Jahren mit bärenstarken 5,90 m auch den Platzrekord auf.

Schlanders ist eine der letzten Stationen, wo die Athleten vor der EM unter Wettkampfbedingungen noch einmal ihre Form überprüfen können. Deshalb ist das Meeting im Vinschgau von großer Bedeutung. Internationale Spitzenklasse trifft auf heimische Talente. Piotr Lisek (POL) dürfte, mit einer persönlichen Bestmarke von 6 Metern, der Topfavorit sein. Aber auch seine Konkurrenz ist nicht zu unterschätzen

Diese acht Athleten nehmen am Wettkampf teil:

Piotr Lisek (POL, 6.00m)
Konstadinos Filippidis (GRC, 5.91m)
Jakob Köhler-Baumann (GER, 5.41m)
Matteo Capello (ITA, 5.45m)
Manfred Menz (ITA/Meran, 5.30m)
Malte Mohr (GER, 5.91m)
Dennis Schober (GER, 5.20m)
Germán Chiaravglio (ARG, 5.75m)

In der „Südtirol Stabhochsprung-Trophy“ sind folgende vier Athleten am Start:

Nicole Indra (Lana, 3.65m)
Nathalie Kofler (Lana, 3.80m)
Nicolò Fusaro (Bozen, 4.60m)
Tobias Lechthaler (Kortsch, 4.10m)

Los geht es um 19.15 Uhr mit der „Südtirol Trophy“, wo vier junge Südtiroler Athleten ihr Bestes geben werden. Anschließend werden die internationalen Sportler vorgestellt. Gesprungen wird in der Zeit der totalen Mondfinsternis gegen 22 Uhr.

Wer nicht live auf dem Kulturhausplatz dabei sein kann, kann das Event im Live-Stream auf Facebook oder auf der Webseite des Veranstalters verfolgen.

Autor: pm/jt

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210