p Leichtathletik

Der Start in Toblach (Foto: FB)

Triathleten dominieren 41. Toblacher Nachtlauf

Nicht weniger als 400 Athleten nahmen am Montagabend an der 41. Auflage des Toblacher Nachtlaufs teil. Als Sieger ging Triathlet Matthias Steinwandter aus Innichen hervor. Bei den Damen war Agnes Tschurtschenthaler nicht zu schlagen.

Steinwandter setzte sich nach 9,6 Kilometernin 32.29 Minuten vor Triathlon-Kollege Daniel Hofer durch. Hofer kam mit einem Rückstand von knapp 45 Sekunden ins Ziel. Für den Drittplatzierten Jakob Sosniok blieb die Stoppuhr bei 33.25 Minuten stehen.

Siegerin der Frauen wurde Agnes Tschurtschenthaler vor der Italienerin Ketty Viel und Birgit Klammer. Tschurtschenthaler benötigte für die Strecke 35.57 Minuten und war damit mehr als dreieinhalb Minuten schneller als die Zweitplatzierte.

Unter den Teilnehmern waren Sportler aus dem ganzen Land, aber auch die Feriengäste aus Toblach und der umliegenden Dörfer fehlten nicht. Natürlich durfte beim Toblacher Nachtlauf der Spaß nicht fehlen und so liefen vom Team Friedla 19 Cousinen und Cousins gemeinsam in Lederhosen durch das Ziel, unter ihnen der jüngste Teilnehmer mit nur einigen Monaten.

Auch in diesem Jahr startete der „Kids Running“ über 2,4 km. Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14 Jahren kämpften verbissen um den Sieg.


Unten als Anlage die kompletten Ergebnisse.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210