p Leichtathletik

Karsten Warholm gewann überlegen. © SID / VINCENZO PINTO

Warholm auch in Rom zu schnell für die Konkurrenz

Weltmeister Karsten Warholm (24) hat auch beim Diamond-League-Meeting in Rom über 400 m Hürden seine überragende Form bewiesen.

Vier Tage nach seinem Sieg bei der ISTAF in Berlin in 47,08 Sekunden war der Norweger in Italiens Hauptstadt eine Hundertstelsekunde schneller (47,07) und stellte damit wie schon in Berlin einen Meeting-Rekord auf. Constantin Preis (Sindelfingen) wurde in 49,91 Siebter.


Warholm läuft in der wegen Corona verkürzten Saison am Fließband Weltklassezeiten. Herausragend war sein Auftritt beim Diamond-League-Meeting in Stockholm Ende August. In Schweden schrammte er in 46,87 Sekunden nur knapp am Weltrekord von Kevin Young (46,78) vorbei. Es war das zweitschnellste 400-m-Hürdenrennen der Geschichte.

Autor: sid

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210